Auf zu neuen Horizonten

Das Restaurant Substans ist vom Zentrum in Aarhus in den neuen Stadtteil Aarhus Ø umgezogen, wo man aus der 11. Etage die Aussicht über die Bucht und den Wald genießen kann. Die Speisen kann man in einem eigens für Substans eingerichteten wunderschönen Rahmen genießen. So wird das Erlebnis der Mahlzeit vervollständigt.

Akustikdecken von Troldtekt in Restaurant
Photo: Helene Høyer Mikkelsen, architect Jens Dresling/Ritzau Scanpix

Der Raum ist nicht groß, aber es ist viel Platz nach oben und es herrscht eine besondere Stimmung, die dem Gast unmittelbar entgegenkommt. Dies ist die obere Etage in den Lagerhäusern „Pakhusene“, einem markanten Gebäude im Stadtteil, geplant von AART architects, die auch ihren Sitz in Pakhusene haben.

Pakhusene ist ein DNGB-zertifiziertes Gebäude, was u. a. bedeutet, dass Wert auf Nachhaltigkeit und Gemeinschaft gelegt wurde.

Die besondere Stimmung wird durch gute Akustik sichergestellt, unterstützt von schwarz gestrichenen Troldtekt-Platten an der Decke. Die schwarze Farbe verbirgt verschiedene Installationen und rahmt den hohen Raum in Verbindung mit Gardinen und wunderschönen Fußböden ein.

Stimmungsvolles Erlebnis

Substans ist ein Restaurant, dessen Küche Wert auf ökologische und regionale Erzeugnisse legt. Bei der Einrichtung des Restaurants hatte man den Wunsch nach Wohnlichkeit, getragen von kleinen Erzählungen im Raum.

Der Eingangsbereich ist mit Esszimmer, Essecke, Speisekammer und Flur/Toilette verbunden. Die Designfirma ENKL aus Aarhus hat die Bewegung im Restaurant mit einer gemauerten Anrichtebar mitten im Raum talentiert choreografiert. Die Speisen stehen im Mittelpunkt.

Die Möblierung hat gleichermaßen Wiedererkennungswert und eine Rustikalität, die Appetit macht und Mut erkennen lässt. Inspiration hat man sich von den Helden der 1960er und 1970er Jahre geholt, wie Jørn Utzon, Friis & Moltke und Alvar Aalto, die die Sicht des Modernismus auf Wohnmaterialien und Komfort geprägt haben.

Holz ist ein durchgängiges Material, das einen taktilen und freundlichen Eindruck vermittelt, während die Farbpalette breit und sinnlich ist. ENKL arbeitet ebenfalls besonders nachhaltig, indem sie selbst mehrere der Möbel gebaut haben, während andere aus einer örtlichen Möbelfabrik stammen.

Wohnlichkeit und Nähe bei der Einrichtung bilden einen schönen Gegenpol zu der schwindelerregenden Aussicht und den Überraschungen auf den Tellern.