Moderner Grundschulneubau in historischer Umgebung

Die Grundschule am Jungfernsee in Potsdam zeichnet sich durch kurze Wege, klare Strukturen und ein im denkmalgeschützten Umfeld der Roten Kaserne abgerundetes Gestaltungskonzept aus.

Frontalunterricht in engen, dunklen Klassenräumen war einmal – moderne Schulgebäude präsentieren sich mit flexibel nutzbaren Raumkonzepten, offenen Lernbereiche und ansprechendem Design mit Wohlfühlcharakter.

So wie der barrierefreie Neubau der Grundschule am Jungfernsee inklusive Turnhalle in der Brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. Der zweigeschossige Flachbau befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des historischen Areals der Ende des 19. Jahrhunderts errichten „Roten Kaserne“ und orientiert sich mit seiner roten Klinkerfassade an dem Denkmalensemble. Im Erdgeschoss heben sich die grauen Aluminiumfassadenelemente optisch ebenso elegant wie die grauen Fensterrahmen von der Fassade aus einem Wasserstrichklinker mit unregelmäßiger Oberflächenstruktur ab.

Kurze Wege im Neubau

Das helle Foyer mit Zenitlicht und breiter Treppe mit integrierten Sitzstufen wirkt offen und klar und ermöglicht eine leichte Orientierung sowie kurze Wege in alle übrigen Gebäudeteile. Vom Foyer geht die multifunktional nutzbare Mensa ab, an die sich wiederum die als grüne Klassenzimmer gestalteten Innenhöfen anschließen.
Im Obergeschoss des als Stahlbetonskelettbau errichteten Gebäudes gruppieren sich drei sogenannte Cluster, die jeweils aus mehreren Räumen bestehen und die Schule gliedern, um ein begehbares Atrium mit angeschlossener Lerninsel. Ebenfalls im Obergeschoss befinden sich das Lehrerzimmer, eine Bibliothek mit Medienraum sowie Aufenthalts- und Rückzugsflächen für die Schülerinnen und Schüler. 

Akustikplatten als Teil des gestalterischen Konzepts

Eine Kombination aus grauen und weißen Betonwänden, Holz-, Glas- und Aluminiumelementen, Fußböden aus Gussasphalt und hellem Linoleum sowie farbige Garderoben- und Schrankeinbauten lassen den Neubau im Inneren ruhig, klar und strukturiert wirken. Optisch perfekt darauf abgestimmt sind die an den Decken verbauten naturfarbenen Akustikplatten, die im oftmals lauten Schulalltag eine wichtige Rolle spielen und sich optimal ins gestalterische Gesamtkonzept einfügen.

Ausgezeichnete Architektur

Die Grundschule Am Jungfernsee, geplant von der SEHW Architektur GmbH, erhielt die Auszeichnung „Special Mention“ des GERMAN DESIGN AWARD 2022 in der Kategorie „Excellent Architecture“ und darüber hinaus eine Anerkennung des BDA Preis Brandenburg 2020.

Fakten

Projekt:
Neubau Grundschule Am Jungfernsee, Potsdam
Architekten:
SEHW Architektur GmbH, Berlin
Bauherr:
Kommunaler Immobilien Service, Potsdam (KIS)
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustik
Farbe:
Natur Hell, Grau 202
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
K0
Montage:
Mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Dipl.-Ing. Olaf Wiechers, Architekt
Fotos:
Manfred Vogel, Berlin