Bunter Badespaß im Pfälzer Bergland

Wer nach Kusel im Südwesten von Rheinland-Pfalz reist, befindet sich in der mit gut 5.000 Einwohnern zweitkleinsten Kreisstadt Deutschlands. Und die hat trotz ihrer überschaubaren Größe einiges zu bieten. Gelegen im wunderschönen Pfälzer Bergland befindet sich etwa vier Kilometer vom Stadtzentrum entfernt die Burg Lichtenberg. Sie ist 425 Meter lang und damit die größte Burgruine Deutschlands.

Eine weitere Attraktion und zugleich ein wichtiger Standortfaktor für die Region ist der verbandsgemeindeeigene Bade- und Freizeitpark im Ort. Um dessen Erhalt zu garantieren hat die Stadt gerade mehrere Millionen Euro investiert. Entstanden ist dabei ein hochmodernes und farbenfrohes Vitalbad, in dem Besucher aller Altersstufen auf ihre Kosten kommen.

Die größte Freizeiteinrichtung Kusels ist bereits seit Mitte der 1980er Jahre Anlaufstelle für Sportschwimmer, Familien und Touristen. Im Rahmen der baulichen, technischen und energetischen Sanierung erstrahlt das Bad in neuem Glanz, erfüllt modernste Standards, ist komplett barrierefrei und verspricht Bade- und Freizeitvergnügen auf höchstem Niveau.

Neben der Sanierung des vorhandenen Aktivbeckens, des Lehrschwimmbeckens und des Schwimmerbeckens ist ein komplett neuer Bereich für Kinder mit vielen spannenden Wasserspielen entstanden. Auch der Sanitär- und Umkleidebereich sowie der Wellnessbereich wurden neu gebaut und bieten den Besuchern sowohl im Inneren als auch unter freiem Himmel viel Platz und Komfort.

Der Neubau fügt sich mit großen Glasfassaden perfekt in das weitläufige und harmonisch gestaltete Außengelände ein. Im lichtdurchfluteten Innenraum des Vitalbads wurden Bodenfliesen in warmen Brauntönen mit hellen Betonelementen an den Wänden kombiniert. Hingucker und Akzentsetzer sind die weiß-grünen Mosaikfliesen in der großen Schwimmhalle sowie die bunten Decken, die den gesamten Komplex einladend und freundlich wirken lassen.

Die installierten Troldtekt Akustikplatten in grün, rosa, lila, türkis und orange zeichnen sich dabei nicht nur durch ihre ansprechende Optik aus, sondern garantieren durch Verringerung der Nachhallzeiten auch eine optimale Akustik im Vitalbad Kusel.

Fakten

Projekt:
Sanierung und Erweiterung des Bade- und Freizeitparks Kusel
Architekten:
4a Architekten GmbH, Stuttgart
Bauherr:
Vitalbad Pfälzer Bergland GmbH, Kusel
Fachunternehmer:
Akustik Gesthüsen GmbH
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Spezialfarben
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Troldtekt-Strukturschrauben
Text & Fotos
Text:
Dipl.-Ing. Olaf Wiechers, Architekt
Fotos:
Dipl.-Ing. Olaf Wiechers, Architekt