Freude am Tanzen und gute Akustik

Die Tanzschule Let’s Dance ist im Frühjahr 2019 in neue Räumlichkeiten eingezogen, die vorher grundlegend renoviert wurden. Troldtekt war die natürliche Wahl, um eine gute Akustik in den hellen und einladenden Räumen zu gewährleisten, die nun den Rahmen um eine breite Palette von Tanzaktivitäten bilden.

Zentral gelegen in Viby bei Aarhus – und gleichzeitig in idyllischer, ländlicher Umgebung – ist die Tanzschule Let’s Dance in zwei Längen eines Gehöftes untergebracht. Let’s Dance ist eine Tanzschule, die den Fokus auf Vielfalt richtet. Das Ziel ist es, einen guten Rahmen für praktisch alle Genres, Niveaus und Altersgruppen zu schaffen. Hier ist für jeden etwas dabei, der gerne tanzt: von Kindertanz, Ballett und Jazz bis hin zu Breakdance, Modern Dance und Paartanz.

„Bei Let’s Dance soll man lernen, zu tanzen – aber es muss unbedingt auch Platz für „Hygge“ sein“, so Inhaberin Marianne Eihilt.

Dies zeigt sich deutlich in der Einrichtung, wo besonders viel Wert auf den Eingangsbereich und die Bar gelegt wurde. Nach einer Tanzstunde kann man sich hinsetzen und ein Glas Wein oder eine Tasse Bio-Kaffee an den runden Café-Tischen oder auf den gepolsterten Hockern genießen. Hier können es sich auch Eltern und Großeltern gemütlich machen, während die Kinder und Enkelkinder tanzen.

Die Einrichtung wurde sorgfältig ausgewählt

Die gemütliche Bar befindet sich im Erdgeschoss zwischen zwei geräumigen Tanzsälen. Die Türen zu den Sälen sind aus Glas, sodass man den Tanzschülern zuschauen kann, während man wartet.

„Wir haben die Räumlichkeiten selbst instandgesetzt und auch alle Möbel, Fußböden und die Troldtekt-Akustikdecken selbst ausgewählt, bevor wir eingezogen sind“, erzählt Marianne Eihilt und fährt fort:

„In den Tanzsälen ist es wichtig, dass es dort Spiegel, gutes Licht, robuste Fußböden und eine Deckenverkleidung gibt, die eine gute Akustik gewährleistet. Obwohl es natürlich gemütlich sein soll, sich hinzusetzen und zuzuschauen – das Wichtigste ist, dass die Räumlichkeiten funktionieren, in denen man unterrichtet. Deshalb kommen die Leute ja hierher.“

Troldtekt war die natürliche Wahl

In den Tanzsälen wurde auch Wert auf die kleinen, aber wichtigen Details gelegt. Hier sorgen hübsche Tanzbilder und positive Zitate an den Wänden für eine angenehme Atmosphäre. Beim Tanzunterricht ist eine gute Akustik absolut unerlässlich. Die Akustik ist genauso wichtig wie der Boden, auf dem getanzt wird. Daher hatten diese beiden Elemente auch die höchste Priorität bei der Einrichtung der Tanzschule.

„Es geht einfach nicht, dass ein Widerhall oder Echo in den Räumen auftritt. Wenn man nicht versteht, was gesagt wird, richtet man den Fokus auf dieses Problem, anstatt aus dem was gesagt wird, zu lernen. Oft wird auch die Musik während des Unterrichts hoch gedreht. Aber die Akustik ist selbstverständlich genauso wichtig, wenn man ohne Musik unterrichtet. Es ist nämlich wichtig, dass die Worte nicht in einem langen Nachhall untergehen“, erklärt Marianne Eihilt.

Außer den Räumlichkeiten in Viby hat Let’s Dance noch zwei weitere Standorte, und zwar in Randers und Risskov nördlich von Aarhus. Auch an diesen beiden Standorten sorgen Troldtekt-Decken für eine gute Akustik.

„Wir wissen, dass es funktioniert. Deshalb war es eine Selbstverständlichkeit, auch in den neuen Räumlichkeiten in Viby für die Deckenverkleidungen in den Tanzsälen und Gemeinschaftsräumen Akustikplatten von Troldtekt zu verwenden“, so Marianne Eihilt.

Fakten

Projekt:
Tanzschule Let’s Dance in Viby J. bei Aarhus, Dänemark
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt-Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Schrauben
Text & Fotos
Text:
Carina Graae Rasmussen, Troldtekt A/S
Fotos:
Tommy Kosior, Troldtekt A/S