Für Augen und Ohren

Das Foyer der JYSK Arena im dänischen Silkeborg wurde sichtbar und hörbar aufgewertet und bietet Gästen und Zuschauern, die die Arena aufsuchen, um einem Handballmatch oder einer anderen Veranstaltung beizuwohnen, ein völlig neues Erlebnis.

Der Bedarf an einer besseren, zeitgemäßen Beleuchtung wurde zum Anlass für die Renovierung des langgestreckten Foyers, das zwei Etagen umfasst. Mitten im Raum steht die Haupttreppe, die unter anderem zum Café und zum Balkon der Halle im Obergeschoss führt.

Beide Etagen verfügen jetzt über eine neue Deckenbeleuchtung und wurden zugleich mit Troldtekt-Decken ausgestattet. Die Deckenplatten mit ultrafeiner Struktur haben einen weißen Anstrich. Metallschienen verlaufen quer zu dem länglichen Raum und verleihen den Deckenpartien einen markanten Ausdruck, der dennoch einheitlich wirkt.

Akustik für die Augen

Blickt man im Treppenausschnitt nach oben, erkennt man, dass die Decke im Obergeschoss auf gleiche Weise gestaltet ist.

Zur Ausgestaltung der Wand neben den Tischen im Café wurden Troldtekt Curves mit geschwungenen Linien in verschiedenen Breiten verwendet und sorgen für ein dynamisches Wandmuster. Die Linien sind als Nuten in die Platten eingefräst und verleihen der Wand einen eleganten Ausdruck aus weichen Wellen. Die zusammengefügten Akustikplatten ergeben ein regelmäßiges Muster, wodurch einzelne Platten und Stoßfugen im Gesamtbild nicht mehr auszumachen sind.

Hier im Café der JYSK Arena sorgt Troldtekt Curves für eine hörbar bessere Akustik und eine attraktive Gestaltung der langgezogenen Wandfläche.

Fakten

Projekt:
JYSK Arena in Silkeborg, Dänemark
Bauherr:
Silkeborg Kommune
Troldtekt Produkte
Decken- und Wandverkleidung:
Troldtekt und Troldtekt Curves Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
Gerade Kante, K0
Montage:
Mit Troldtekt-Strukturschrauben
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin