Hallenbad Blaubeuren

Nach nur sechs Monaten Sanierung wurde das Hallenbad im baden-württembergischen Blaubeuren wiedereröffnet. Bereits 1977 gebaut, musste das Hallenbad der Technischen Werke Blaubeuren (TWB) nun von Grund auf renoviert werden.

Architekt Markus Gebhardt zeichnet verantwortlich für den neuen Glanz. Neue Farben, eine neue Decke und die neueste Technik, umfangreiche Maßnahmen also, die das Hallenbad aber am Ende hell, freundlich, modern und wirtschaftlich werden lassen.

Nach erforderlichen Sanierungsmaßnahmen am Flachdach wurden in einem zweiten Abschnitt die Lüftungs- und Heizungsanlage, die Decke und die Beleuchtung erneuert und ein neues Farbkonzept mit hellen Blau- und Grüntönen entwickelt.

Überspannt werden die beiden Schwimmbecken des Hallenbades von Dachträgern, deren schwarzer Anstrich im Kontrast zu den naturhellen und farblich gestalteten Flächen aus Holzwolle-Leichtbauplatten stehen. Auch die Wand- und Schrägdachbereiche setzte Architekt Markus Gebhardt mit den feuchtraumgeeigneten Troldtekt-Platten gekonnt in Szene.

Fakten

Projekt:
Hallenbad Blaubeuren
Architekten:
Markus Gebhardt, Blaubeuren
Bauherr:
Technische Werke Blaubeuren
Troldtekt Produkte
Deckenplatten:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Natur hell, mehrfarbig
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5, montiert mit Troldtekt Schrauben
Montage:
Mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Olaf Wiechers, Ingenieur
Fotos:
Olaf Wiechers, Ingenieur