Neuer Schulbau aus natürlichen Materialien

Die neu errichtete Huseby Schule in der Gemeinde Trondheim besteht aus mehreren Schulen mit jeweils eigenem Bereich und eigener Identität. Das Design findet sich mit hellen und natürlichen Materialien, hierunter Troldtekt-Akustikplatten, jedoch überall wieder. 

Zu Beginn des Schuljahres 2021 konnte die Huseby Schule in Saupstad-Kolstad die Türen zu 14.500 Quadratmetern Schule in der Gemeinde Trondheim öffnen. Der Platz verteilt sich auf Volksschule, Jugendschule, Zentrum für Zeichensprache, Kulturschule sowie Aufnahmeklassen für Schüler mit fremdsprachlichem Hintergrund.

Die Gemeinde Trondheim ist Bauherr im Projekt, das von 2017 bis 2021 durchgeführt wurde. Spinn Arkitekter, Filter Arkitekter, Norconsult und Grindaker Landskap waren daran beteiligt.

Die Schule hat das Nachhaltigkeitszertifikat BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method) erhalten, und es wurden mehrere Umweltinitiativen berücksichtigt – hierunter eine Baustelle ohne fossile Brennstoffe, der Bau primär aus Massivholz sowie die Errichtung der Schule als Passivhaus mit Solaranlage auf dem Dach.

Sinnvolle Unterteilungen

Volksschule und Jugendschule bestehen aus jeweils einem Gebäude mit dazugehörigem Außenbereich. Sie werden von der sogenannten Kulturachse verbunden, die die Kinder- und Jugendbereiche miteinander verbindet. Die Schüler haben dadurch das Gefühl, in zwei verschiedene Schulen zu gehen, da sie ihren eigenen Eingang und eigene Räume haben.

Im sowohl größeren als auch kleineren Maßstab wurde an Aufenthaltsräume, Begegnungsorte und Verbindungen gedacht. Die Kulturachse ist ein Bereich, der der Öffentlichkeit offen steht, und in dem Schüler ebenso wie Besucher Zugang zu den Kultur- und Sporteinrichtungen der Schule haben, die unter anderem eine Turnhalle, eine Aula und einen Musikraum umfassen. Außerdem gibt es eine Kantine, eine Bibliothek und die Verwaltung.

Man hat sich hier auf die Schaffung einer gesunden und modernen physischen Lernumgebung konzentriert, bei der das Design zu alternativen Unterrichtsmethoden anregt.

Wärme und Natürlichkeit

Von Anfang an bestand bei dem Projekt die Forderung nach Materialien höchster Qualität, damit die Schule Husby viele Jahre lang genutzt werden kann. Zudem ist die Schule Teil einer allgemeinen Aufwertung der Gegend. Die Gebäude wurden als Holzkonstruktionen errichtet, bei denen die Außenfassaden holzverkleidet sind. Im Inneren findet sich Holz als Wandflächen, Wandpaneele und im Möbeldesign wieder.

Die Natürlichkeit des Holzes trägt zur Ruhe bei, was durch warme Farbtöne unterstützt wird. Die Außenfassade hat eine warme rotbraune Farbe, die sich in mehreren Bereichen in der Schule wiederfindet, wo ebenfalls Wert auf helle Farben und ausreichend Tageslicht gelegt wurde.

Man hat sich für Troldtekt-Akustikplatten für sowohl Unterrichtsräume als auch Gemeinschaftsräume sowie Flure und Toiletten entschieden. Dabei handelt es sich um klassische weiß gestrichene Troldtekt-Akustikplatten, die den Rahmen um einen ruhigen und angenehmen Schultag bilden. Gleichzeitig folgen die Platten mit Holz als primärem Rohstoff der Designlinie der übrigen Schule.

Fakten

Projekt:
Schule Huseby in Trondheim
Architekten:
Spinn Arkitekter, Filter arkitekter, Norconsult & Grindaker
Bauherr:
Trondheim Kommune
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustik
Farbe:
Weiß gestrichen 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Montage:
T24-Schienensystem
Text & Fotos
Text:
Publico

Zertifizierung

Umweltzertifizierung BREEAM