Ein skulpturales Meisterwerk

Der kleine Pavillon steht wie eine Skulptur im Grünen und spiegelt sich im See. Die Bäume, das Wasser und das elegante Gebäude bilden eine harmonische Szenerie, deren Elemente sich gegenseitig hervorheben.

Der weltberühmte, dänische Architekt Henning Larsen hat in der Landschaft Westjütlands, in der er aufgewachsen ist, ein kleines Meisterwerk geschaffen.

Videbaek ist ein kleiner Ort auf halber Strecke zwischen Herning und Ringkoebing. Vor einigen Jahren nahm sich eine Gruppe engagierter Bürger vor, die finanziellen Mittel für die Errichtung eines Mehrzweck-Ausstellungsgebäudes im örtlichen Park zu beschaffen. Sie wünschten sich eine lebendige, dynamische Stätte für die Gegenwartskunst, die zugleich in der lokalen Kultur der jütländischen Westküste verankert sein sollte. Man gewann Henning Larsen für das Projekt, und nach fünf Jahren Planungs- und Bauzeit eröffnete Vestjyllands Kunstpavillon.

Architekt Mikkel Hune (MAA) von Henning Larsen Architects berichtet: „Das Ausstellungsgebäude wurde als leichter, luftiger Gartenpavillon konzipiert, mit schlichten Details und einer informellen Stofflichkeit. Die offene, transparente Fassade umschließt den Ausstellungsraum, das Café und die Terrasse, die über dem Wasserspiegel schwebt.“

Über die Materialwahl sagt Mikkel Hune: „Die Entscheidung für Troldtekt erfolgte aus dem Wunsch heraus, eine für Innen- und Außenbereiche gleichermaßen geeignete Deckenverkleidung zu finden, die für gute Akustik sorgt und dabei durchgängig und demontierbar ist. Der Kunstpavillon wird von Ehrenamtlichen betrieben, zu einem sehr bescheidenen Budget, und deshalb waren robuste, instandhaltungsfreie Lösungen gefordert.“

Ein Meister der Farben kehrt Heim – das Arne Haugen Sørensen Museum

Im September 2017 eröffnete ein neues Museum von 400 m2 Fläche in Verlängerung des bestehenden Kunstpavillons. Das Gebäude ist ausschließlich dem Lebenswerk des Malers Arne Haugen Sørensen gewidmet. Er lebte und arbeitete viele Jahre in Spanien, wo das Licht viel kräftiger ist als in Dänemark. Jetzt befinden sich 70 seiner religiösen Werke in Videbæk im westlichen Jütland, wo wechselnde Ausstellungen stattfinden werden.

Architektonisch entspricht das neue Museum fast dem ursprünglichen Kunstpavillon – beide stammen aus der Feder von Henning Larsen Architects. Die beiden Pavillons bilden eine Einheit, die den Kontakt mit dem umliegenden Park verstärkt. Die Einrichtung ist genau so schlicht gehalten wie im ursprünglichen Gebäude. Polierter Betonboden, vor Ort gegossene Wandelemente und Troldtekt-Akustikplatten an den Decken.

Fakten

Projekt:
Kunstpavillon Videbaek, Dänemark
Architekten:
Henning Larsen Architects
Bauherr:
Vestjyllands Kunstpavillon Videbaek
Troldtekt Produkte
Deckenplatten:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5, montiert mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Thomas Mølvig, architekt
Fotos:
Thomas Mølvig, architekt