Mehr Licht und Ruhe

Die Schwimmhalle DGI Vandkulturhus ist Teil des Sportzentrums DGI Byen in der Nähe des Hauptbahnhofs in Kopenhagen. Die beiden großen Räume mit den Schwimmbecken wurden einer umfassenden Renovierung unterzogen und vermitteln jetzt ein Erlebnis von viel mehr Licht als vorher.

Das 1999 erbaute Vandkulturhuset ist eines von mehreren Gebäuden, die zu DGI Byen gehören, hierunter Sporthallen, ein Hotel, das Veranstaltungszentrum Øksnehallen und Konferenzzentren. Das Gebäude hat eine langgestreckte und geschwungene Backsteinfassade zur Ingerslevgade hin, und sowohl das Gebäude als auch die Straße liegen parallel zu den Gleisen, die in den Hauptbahnhof führen. In die Schwimmhalle Vandkulturhuset strömt jede Menge Tageslicht, sowohl von der Straße als auch durch die Oberlichter.

Der große Raum mit hohen Decken verfügt über eine runde Schwimmbahn zum Fitness-Schwimmen, während man in einem traditionellen viereckigen Becken in der Mitte Aquagymnastik oder anderes Wassertraining durchführen kann. Das runde Becken, in dem man in die gleiche Richtung schwimmt, verleiht dem Raum eine besondere Ruhe. Daneben befindet sich ein 3,80 m tiefes Becken mit Kletterwand und Sprungmöglichkeit, abgeschirmt durch eine Wand aus blauen Fliesen.

Eine markante Veränderung des Raums

Eine gründliche Renovierung aller Flächen hat das Raumerlebnis erheblich verbessert. Jetzt kommen die Höhe des Raumes und der gute Lichteinfall besser zur Geltung. Mit neuen weißen Troldtekt-Decken und neuen hellen Fliesen an den Böden und Wänden wurde ein großer Unterschied erzielt. Das ist auch im Raum nebenan zu sehen und zu spüren, der mit weniger tiefen Becken für Babys, Kinder und Warmwassertraining ausgestattet ist. Hier ist die Deckenhöhe geringer, daher ist der Unterschied auch hier signifikant.

Die Decken sind mit quadratischen Troldtekt-Akustikplatten in fein und ultrafein verkleidet. Die homogenen Oberflächen reflektieren nicht nur das Tageslicht, sondern auch die blaue Farbe der Becken. Die Akustikplatten an der Decke wirken sich außerdem positiv auf die Geräuschkulisse in der Schwimmhalle aus.

Fakten

Projekt:
DGI Vandkulturhus in Kopenhagen
Ursprüngliche Architekten:
Schmidt Hammer Lassen
Bauherr:
DGI-Huset
Architekten/Berater:
Rambøll
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustik
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle), ultrafine (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
K5 mit 5 mm Fase
Montage:
Mit Troldtekt-Strukturschrauben
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin MAA
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin MAA