Gelungener Neubau für die Kinder

Die neue städtische Kita bietet innen viel Platz zum Spielen und passt sich außen perfekt an die benachbarten Gebäude aus der Gründerzeit an. Mit dem Neubau wird zur besseren Versorgung des Stadtbezirks mit einem bedarfsgerechten Kita-Angebot beigetragen.

Freunde finden, zusammen spielen und kreativ sein, während die Eltern arbeiten – in der im Sommer 2021 fertiggestellten Kindertagesstätte im Hannoverschen Stadtteil Linden-Nord sind die jüngsten Mitglieder der Gesellschaft richtig gut aufgehoben. In dem auf rund 1.300 Quadratmetern Bruttogeschossfläche haben insgesamt vier Kita-Gruppen Platz. Die Architektinnen und Architekten des städtischen Fachbereichs Gebäudemanagement haben in der Walter-Ballhause-Straße einen von außen wie von innen gelungenen Neubau als energieeffizientes Passivhaus realisiert, bei dem die Wärmeversorgung inklusive der Warmwasserbereitung über Fernwärme erfolgt. Mit Hilfe eines zentralen Lüftungsgerätes mit Wärmerückgewinnung werden die Räume be- und entlüftet. Darüber hinaus wird ein Teil der benötigten Energie über eine Photovoltaikanlage auf dem Hauptdach gewonnen.

Holzverkleidung trifft auf Klinkerfassade

Das dreigeschossige Gebäude in Massivbauweise ist über einen gemeinsamen Eingangshof und ein Vordach mit dem benachbarten „Spielhaus“ verbunden und bildet zusammen mit diesem ein Familienzentrum. Der mit rotem Klinker verblendete Hauptbaukörper des Neubaus setzt die Gebäudeflucht der bestehenden Bebauung an der Straße fort. Die senkrechten bodentiefen Holz-Aluminium-Fenster passen optisch perfekt zu den benachbarten Gründerzeitbauten. Hingucker und auflockerndes Element sind die holzverkleideten hervorkragenden Erker, die sich von der Klinkerfassade abheben.

Die Holzverkleidung findet sich auch an dem angeschlossenen eingeschossigen Gebäudeteil wieder, der sich zur großzügig und mit vielen Spielmöglichkeiten ausgestatteten Gartenseite hin öffnet. Auch hier lassen große Fenster viel Licht ins Innere.

Akustikplatten unterstreichen die Wohlfühlatmosphäre

Die Räume in dem komplett barrierefreien Neubau sind alle hell, freundlich, offen und kindgerecht gestaltet. Fensterrahmen aus hellem Holz, farbige Fußböden und teils bunt gestrichene Wände werden mit vorwiegend weißer Möblierung in den Flur- und Aufenthaltsbereichen kombiniert und erzeugen eine entspannte Wohlfühlatmosphäre. Perfekt darauf abgestimmt sind die in den Gruppenräumen verwendeten hellbraunen Akustikplatten, die sowohl in Aufenthaltsräumen als auch im Sanitärbereich Verwendung finden.

Fakten

Projekt:
Kindertagesstätte Walter-Ballhause-Straße, Hannover
Architekten:
Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Gebäudemanagement
Bauherr:
Landeshauptstadt Hannover
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt-Akustikplatten
Farbe:
Natur hell
Struktur:
Ultrafein
Text & Fotos
Text:
Olaf Wiechers, Architekt
Fotos:
Frank Aussieker