Tolle Atmosphäre dank durchdachtem Design

Das Sticks‘n’Sushi Restaurant im Tivoli Haven in Kopenhagen ist das bislang japanischste der dänischen Kette - zumindest, wenn man das Einrichtungsdesign betrachtet, das in Zusammenarbeit mit OEO Studio entstand.

Alte japanische Muster und Motive zieren den Raum in Richtung auf die Küche hin, die sich in der Mitte befindet. Der Raum wirkt komplett transparent dank der vielen Glasscheiben, die den direkten Blick auf das Pantomimentheater im Tivoli und das pulsierende Stadtteilleben auf der Bernstorffsgade freigeben.

Der Stil ist eine Mischung aus japanischen und skandinavischen Elementen, das Design ist schlicht und minimalistisch. Ein wichtiges Material ist Eichenholz, das Muster der keramischen Bodenfliesen ist von Fischschuppen inspiriert.

Anne-Marie Buemann von OEO Studio berichtet, dass es dem Design-Team wichtig war, eine intime Stimmung mit guter Akustik zu schaffen. Die Decken sind mit Troldtekt Rhombe Akustikplatten in Grau verkleidet, die mit ihrer Stofflichkeit und grafischen Musterung eine angenehme Raumakustik und Atmosphäre entstehen lassen. Auch die Decke lässt an Japan denken und trägt zusammen mit der Offenheit des Raumes zu einem beeindruckenden Gesamterlebnis bei.

Durch die Offenheit des Raumes ist es schwer, ein abgelegenes Eckchen zu finden, doch auf der 400 Quadratmeter großen Dachterrasse entstehen kleine, japanisch inspirierte Pavillons, in denen man etwas abgeschirmt von den übrigen Restaurantgästen speisen kann.

Fakten

Projekt:
Restaurant Sticks‘n’Sushi im Tivoli Haven in Kopenhagen, Dänemark
Architekten:
Einrichtung: OEO Studio
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Rhombe Akustikplatten
Farbe:
Sonderfarbe RAL 7022
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Montage:
Mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Sticks'n'Sushi
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin