Der reine Genuss

In der Kaffeebar La Cabra im Lateinischen Viertel von Aarhus gilt das Motto: „Brighter is better.“ Es bestimmt nicht nur die Wahl der Rohwaren und Materialien, sondern auch das Erlebnis, das die Kunden vor Ort haben.

In La Cabra wird der Kaffee hell und sorgfältig geröstet, um die natürlichen Aromen und Geschmacksstoffe beizubehalten, die in höherem Grad in den wachsenden Beeren als in der Rösterei entstehen.

Die Atmosphäre ist entspannt, und in die Klangkulisse aus Kaffeemaschine, Straßengeräuschen und Plattenspieler mischen sich die angeregten Gespräche der Gäste. Die Akustik stimmt. Es sei schon wichtig, in welcher Umgebung man seinen Kaffee genießt, meint Benjamin Evar, einer der Mitinhaber des Cafés.

Im La Cabra sind Ästhetik, Materialien und Handwerk aufeinander abgestimmt. Nichts ist zufällig. Im Zuge der Erweiterung des Cafés haben die beiden jungen Architekten Mikkel Selmer und Simon Sjøgaard alles entwickelt und geplant – vom Hauptkonzept bis zum kleinsten Detail bezüglich der Materialien. Seit vielen Jahren kreist ihr Fokus um die Zusammensetzung und das Treffen von Materialien, und ständig fordern die beiden Architekten das Potential der einzelnen Materialien heraus, um höhere ästhetische Lösungen zu erreichen.

Die weißen Troldtekt-Decken haben eine natürliche akustische Wirkung für den Raum, doch wie sich die Fläche und der Plattenverband genau auf den Raum auswirken, musste zunächst ausprobiert werden. Dazu wurden die Akustikplatten zunächst probeweise im Hinterhof ausgelegt. Im Eingangsbereich werden die Tiefe und der Mittelpunkt des Raums durch ein Band aus schräg angebrachten Holzleisten hervorgehoben. Blickt man im Café zur Seite, hebt der Plattenverband die räumliche Länge hervor, während die Querfugen nicht ins Auge fallen. Die Decke bildet vor allem eine homogene Fläche, verleiht dem Raum aber zusätzlich seine Längendimension.

Die Wahl fiel auf Troldtekt, weil es sich um ein funktionales und dabei ehrliches Material handelt. Hier verschmelzen Akustik und Ästhetik zu einem größeren Ganzen. Weder die Mitarbeiter des La Cabra noch die Einrichtung gehen Kompromisse ein, wenn es um die Gewährung höchster Qualität geht – ein Prinzip größter Ehrlichkeit, das auch für die Kaffeerösterei im Keller gilt. Das Geschmackserlebnis soll so klar und transparent sein wie die Story hinter dem Kaffee und die gesamte Einrichtung. Es ist die klare Linie, die den Erfolg der Kaffeebohnen von La Cabra im In- und Ausland und den Genuss einer hervorragenden Tasse Kaffee hier vor Ort ausmachen.

-------------------

Café La Cabra wird hervorgehoben in der Empfehlung von Architecturedigest: Why Design Lovers Should Visit Aarhus, Denmark 

Fakten

Projekt:
Kaffeebar La Cabra im Lateinischen Viertel von Aarhus, Dänemark
Architekten:
Simon Sjøgaard und Mikkel Selmer, Architekten
Bauherr:
La Cabra ApS
Troldtekt Produkte
Deckenplatten:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin