Ein ruhiger Rahmen für schützenswerte Menschen

Umgeben von einem geschützten Wald in den Hügeln De Kellerske Bakker wurden 60 pflegegerechte Wohnungen, verteilt auf vier Wohneinheiten, für Menschen mit geistigen und körperlichen Behinderungen angelegt.

Die 60 Wohnungen wurden als gemeinnützige Wohnungen errichtet, die in vier größeren Einheiten in kleinen Gruppen von jeweils fünf zusammenhängen. Die Häuser sind durch ein Wegesystem miteinander verbunden, das gleichzeitig zu Spaziergängen in der umgebenden Natur einlädt. Ganz in der Nähe vom Postens Vej liegen der Wald und der Vejle Fjord.

Die Unterteilung in kleinere Einheiten ermöglicht ein Erlebnis der Bebauung im kleineren Maßstab und ist damit einladender. Die Wiederholung kleiner Gebäude und Schuppen am Postens Vej erzeugt ein ruhiges Gesamtbild, das sich wunderschön in die Landschaft einfügt.

Wohnung in der Gemeinschaft

Jede Gruppe hat ihren eigenen, überdachten Eingang sowie eine gemeinsame Küche und einen Aufenthaltsraum. Für die Bewohner am Postens Vej ist eine ruhige und gegenwärtige Umgebung wesentlich, weshalb auch die Akustik in ihrem Alltag eine Rolle spielt.

In den Gemeinschaftsbereichen hat man sich für weiße Troldtekt-Akustikplatten mit einem sichtbaren Schienensystem an den Decken entschieden. Die Decken wirken lärmdämmend und sorgen gleichzeitig für einen architektonischen Zusammenhang zwischen den Gemeinschaftsräumen und den Wohneinheiten. Postens Vej bietet auf vielerlei Art und Weise eine wohnliche Atmosphäre. Die Wohnungen liegen um die gemeinsamen Aufenthaltsräume verteilt, die als Erweiterung des persönlichen Wohnraums fungieren.

Die Gemeinschaftsräume sind unterschiedlich eingerichtet und sehr gut mit dem Rest der Wohneinheit verbunden – hierzu tragen vor allem die stofflichen Troldtekt-Decken und die Fußböden in natürlichen, warmen Tönen bei, die für eine gemütliche Stimmung sorgen. Die Gemeinschaftsräume bilden den Rahmen für Mahlzeiten, Fernsehen und Aktivitäten mit Gesang und Musik.

Postens Vej wird im Leitfaden des dänischen Gebäudeschadensfonds über Qualität im Neubau erwähnt:

„Brejning hat eine lange Tradition im Sozialeinrichtungsbau mit hoher Qualität. Postens Vej bildet da keine Ausnahme. Die Bebauung ist ein gutes Beispiel dafür, wie einfache Materialien und ein besonders schlichter Gebäudekörper in klassischer dänischer Satteldachtradition in keinster Weise einen Gegensatz zu architektonischem Charakter und Variation in der Form darstellen müssen.“

Fakten

Projekt:
Wohngemeinschaft Postens Vej in Brejning, Dänemark
Architekten/Gesamtberater:
Architektenbüro Frost Larsen A/S
Bauherr:
Stadt Vejle, Dänemark
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt-Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5, gerade Kanten und Stufenfalz zu sichtbarer Schiene, K0-FS
Montage:
Mit Troldtekt T35-Schienensystem
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin