Modernes Haus mit schönem Lichteinfall

Im dänischen Vordingborg liegt ein charmantes Haus mit großen Fensterpartien, die ganzjährig viel Licht hereinlassen. Das attraktive Heim ist das Ergebnis einer durchgreifenden Sanierung, die mit Respekt für den architektonischen Stil der Umgebung erfolgte.

Wenn sich im Frühjahr endlich wieder die Sonne am Himmel zeigt, beeilen sich die meisten von uns, ein paar Sonnenstrahlen einzufangen, nach denen wir uns den ganzen Winter gesehnt haben. Für Christian Damgaard und seine Frau gilt das nicht. Das Ehepaar wohnt mit seinen zwei Kindern in Vordingborg im Süden der dänischen Hauptstadtinsel Seeland, nah an Wald und Strand. Dort haben sie einen dunklen 50er-Jahre-Bungalow in ein modernes funktionalistisches Haus verwandelt, das ganzjährig vom Tageslicht erhellt wird.

„Nachdem wir das Haus gekauft hatten, renovierten wir erstmal ein ganzes Jahr lang. Die Arbeiten wurden zu einer umfassenden Sanierung, und heute sind im Grunde nur noch die Außenwände erhalten“, berichtet Christian Damgaard.

Er ist Zimmerman und Baukonstrukteur und hat einen Großteil des heutigen Hauses selbst entworfen und gebaut. Die Wohnräume bestehen aus Wohnzimmer und Wohnküche mit Aussicht auf benachbarte Felder sowie einem Anbau, der hinunter in den privateren Teil des Hauses mit den Schlafzimmern führt. Dazu gibt es noch einen Keller, was die gesamte Wohn- und Nutzfläche des Hauses auf gut 200 Quadratmeter bringt. Die Dachneigung und die großen Fensterflächen verleihen dem Haus einen ganz besonderen Tageslichteinfall.

Respekt für die Umgebungsbebauung
Der Bauherr hat sich gründliche Gedanken über Architektur und Materialien gemacht. Das Haus fügt sich gut in die Architektur der Umgebung ein.

„Uns ist es wichtig, dass unser Zuhause einen persönlichen Stil hat, zugleich aber zum Baustil der Nachbarschaft passt. Deshalb haben wir die Fassade schlicht gehalten, ihr aber dennoch Kante verliehen“, erklärt Damgaard.

Die verputzte Fassade ist an einigen Stellen mit wärmebehandeltem Fichtenholz verkleidet, das sich auch auf der großen, nach Süden ausgerichteten Terrasse wiederfindet. Einige der Terrassenstufen dienen als Sitzplätze. Im Innern des Hauses dominiert ein schlichter Stil. Viele der alten Zimmerwände wurden bei der Sanierung herausgenommen, um große, helle Zimmer mit hohen Decken zu erhalten. Durchbrochen wir der vorherrschende Minimalismus einzig durch den Niveauunterschied zum Anbau und die hellblauen Fronten der Küchenmöbel.

Plane Oberflächen erfordern eine gute Akustik
Schon zu Beginn der Sanierung legte das Ehepaar Damgaard fest, dass die Decken mit Akustikplatten von Troldtekt verkleidet werden.

„Ein heller, völlig glatter Parkettfußboden erfordert, dass man die Akustik berücksichtigt. Deshalb haben wir die Decken in allen Räumen mit Troldtekt verkleidet. Dadurch haben wir eine richtig gute Akustik und ein gutes Innenraumklima“, sagt Christian Damgaard. „Außerdem ist Troldtekt leicht zu montieren und zuzuschneiden – viel einfacher als Gipskartonplatten oder Filz. Das war wichtig, damit ich das selbst machen konnte.“

Fakten

Projekt:
Sanierter 50er-Jahre-Bungalow in Vordingborg, Dänemark
Bauherr:
Familie Damgaard
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Schwarz 101 und Natur Hell
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Troldtekt-Schrauben
Text & Fotos
Text:
Publico
Fotos:
Tommy Kosior, Troldtekt A/S