Das Haus der Architektin

In der Nähe von Rebild Bakker liegt diese gut durchdachte, neu gebaute Villa. Sie wurde von der Architektin Lotte Holmgaard Stær entworfen, die sich in das malerische Grundstück am Stadtrand mit geschützter Natur direkt vor der Haustür verliebte. Hier lässt sich der Alltag mit Schulkindern mit Ruhe und Entspannung kombinieren, und von hier aus führt sie auch ihr eigenes Architekturbüro.

Die Architektur der Villa spiegelt deutlich das Verständnis und den Respekt für die Lage des Hauses und die Schönheit der umgebenden Landschaft wider. Das Haus öffnet sich zur Landschaft hin, und die Blickachsen haben eindeutig als Grundlage für die Architektur gedient. Die Ebenen des Hauses, die dem fallenden Gelände folgen, akzentuieren den Kontakt mit der Landschaft und ermöglichen einen fließenden Übergang zwischen den verschiedenen Ebenen und dem Außenbereich des Hauses.

Kolumba-Ziegel mit dem charakteristischen länglichen Format schlagen bereits von außen den horizontalen Ton an, und die Ziegelwände setzen sich auch im Inneren fort. Hübsche Betonböden in allen Räumen und Außenbereichen vermitteln das Gefühl eines fließenden Übergangs, das durch weiße Troldtekt-Akustikplatten an allen Decken noch verstärkt wird. Stær Arkitektur hat sich hierbei bewusst für den Typ ohne Fase entschieden, um einen homogenen Ausdruck zu schaffen, der die Decken in eine Serie einheitlicher Flächen verwandelt.

Verbindung von Architektur und Natur

Zu den beiden großen, überdachten Terrassen des Hauses gelangt man von der großen Wohnküche aus, die sich auf der unteren Ebene befindet. Aber auch vom gemeinsamen Aktivitätszimmer der Kinder schaut man auf die Terrasse hinaus, und es besteht somit eine direkte Verbindung zur Natur direkt vor der Haustür. Der Wohn- und Schlafbereich liegt eine Ebene höher als die Wohnküche, ohne dabei vom Mittelpunkt des Hauses abgeschieden zu sein.

Lotte Holmgaard Stær leitet das Architekturbüro Stær Arkitektur und arbeitet oft von ihrem Büro zuhause aus. Sie erlebt, dass Kunden vom Haus der Familie inspiriert werden, in dem solide Materialien auf eine Weise kombiniert werden, die sowohl zeitlos als auch atmosphärisch wirkt.

„Als Architekt schafft man den Rahmen für das Leben der Menschen, und deshalb ist es meine Vision als selbständige Architektin, mir Mühe zu geben“, erklärt Lotte und fährt fort: „Ich lege großen Wert auf die Wirkung der Details im Gesamteindruck und integriere daher sowohl den ästhetischen Ausdruck als auch funktionale Aspekte und technische Überlegungen in meinen kreativen Prozess. Ein Zuhause soll schön sein, aber die Aufgabe ist nur gelöst, wenn es auch in der Praxis funktioniert. Daher ist u. a. die Akustik ein wichtiges Element, und ich bin ein großer Fan von Troldtekt, da die Decke, wie hier in unserem eigenen Zuhause, die Verwendung anderer harter Materialien ermöglicht.“

Fakten

Projekt:
Privatwohnung in Støvring, Dänemark
Architekten:
Stær Arkitektur
Bauherr:
Lotte & Tobias Holmgaard Stær
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt-Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Extrem fein (0,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
Gerade Kante, K0
Montage:
Mit Schrauben
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin