Elegante funktionale Villa in Stavtrup

Durch eine meterhohe Fensterpartie dringt das Licht von außen in das Herz dieses neugebauten Einfamilienhauses in Stavtrup bei Aarhus ein. Gute Akustik ist Bestandteil der Gesamtlösung.

Der schmucke Klinkerbau steht in einer klassischen Einfamilienhaussiedlung in Stavtrup mit Aussicht über die Stadt Aarhus. Seine ranke, schlanke Form verleiht ihm eine elegante, funktionalistische Anmutung.

„Für uns war es enorm wichtig, ein funktionales Haus zu haben, das möglichst dynamisch ist und wenig Instandhaltung erfordert und in dem kein Platz vergeudet wird. Wir haben versucht, es so offen wie möglich zu strukturieren“, erklärt Eigentümer Peter Nørby.

Er bewohnt das Haus zusammen mit seiner Frau Karina und drei Kindern im Alter von drei bis elf Jahren. Die Familie zog Ende 2015 in das Einfamilienhaus ein, das von einem Projektentwickler errichtet wurde. Bauform und Lage waren vorgegeben, den Innenausbau nahm die Familie gemeinsam mit dem Architekten Poul Jensen vor.

Licheinfall und Aussicht
Das erste Obergeschoss bildet das Herz des Hauses. Eine große Wohnküche, die offen in das Wohnzimmer übergeht, endet in raumhohen Fenstern in der Nordfassade. Die meterhohen Fenster verleihen dem Raum Luft und Leichtigkeit. Von hier aus kann die Familie die Aussicht über Aarhus, den Brabrander See und – an klaren Tagen – die Berge von Mols genießen.

Der große Raum, dessen Wände auf der einen Seite schräg sind und der Dachneigung folgen, dient der Familie als Treffpunkt.  Die Küche in der Raummitte anzuordnen war eine bewusste Wahl, um für die Familie ein Gesamterlebnis zu schaffen. Die obere Etage ist der Ort, an dem die Mahlzeiten zubereitet werden, an dem sie gegessen werden und wo man sich anschließend gemeinsam aufs Sofa setzt und die Aussicht genießt.

Troldtekt-Skepsis ausgeräumt
Die dringende Empfehlung an Peter und Karina, Troldtekt-Decken einzubauen, kam vom Architekten. Zunächst waren die beiden ein wenig skeptisch, sahen jedoch ein, dass das offene Haus eine gute Schalldämmung benötigte. 

„An die Decken mussten wir uns erst gewöhnen. Jetzt finden wir, dass sie ihre Aufgabe gut erfüllen“, sagt Peter Nørby. „Die Troldtekt-Decken sorgen für Abwechslung in den Zimmern, ohne dass sie wirklich auffallen, und im Zusammenspiel mit den Holzfußböden wirkt unser Heim warm. Hätten wir uns für herkömmliche Decken und Fliesenböden entschieden, würde der Schall überall zurückgeworfen. Dank Holzböden und Troldtekt hat unser Heim nun eine wirklich gute Akustik.“

Die Troldtekt-Decken wurden in allen Zimmern des Hauses montiert – sogar im Carport. Das Einfamilienhaus ist eines von 14 Häusern in dem Erschließungsgebiet, das als Gesamtprojekt entwickelt wurde. Aussehen und Lage der Häuser ist unterschiedlich, doch sie haben eines gemeinsam: Alle Häuser wurden auf Anraten der Architekten mit Troldtekt ausgestattet.

Fakten

Projekt:
Einfamilienhaus-Neubau in Stavtrup südlich von Aarhus, Dänemark
Architekten:
Poul Jensen
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Weiß
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Text & Foto
Text:
Publico
Foto:
Tommy Kosior, Troldtekt A/S