Modernes Holzhaus inmitten der Natur

Die Familie Alm hat ihr Traumhaus im schwedischen Kungälv im Großen und Ganzen selbst gebaut – ein Holzhaus, das die Sonne und die Natur hereinbittet. Um eine ruhige, harmonische Atmosphäre zu schaffen, wurden die Räume mit schwarzen Akustikdecken von Troldtekt ausgestattet.

In Kungälv, nördlich von Göteborg, lebt die Familie Alm: das Ehepaar Kristofer und Sanna mit den Kindern Sigfrid (6) und Ebba (4).

Die Alms laden gern Freunde und Familie in ihr gemütliches Heim ein. Doch anfangs dauerte es einige Zeit, bis sie den richtigen Ort für den Bau ihres Traumhauses gefunden hatten, wie Kristofer Alm berichtet.

„Wir wollten schon seit einigen Jahren bauen, doch wir konnten einfach nicht das richtige Grundstück finden. Zum Glück fanden wir dieses. Dann brauchte es weitere Zeit, bis wir über die Architektur des Hauses entschieden hatten. Wir hatten insgesamt drei Häuser entworfen, die sehr unterschiedlich waren. Erst die dritte Alternative fühlte sich genau richtig an.“

Der Entwurf für das Haus stammt von der Architektin Sara Bärling unter Mitwirkung von Oscar Kunzl. Wer möchte, kann das Hausbauprojekt der Familie Alm auf deren Instagram-Profil villa.alm verfolgen.

Funktional und einladend

Das Haus ist ein zweigeschossiger Holzbau mit 264 Quadratmetern Wohnfläche und großen Fensterpartien, die einen optimalen Tageslichteinfall sowie eine schöne Aussicht auf die Berge und den umgebenden Wald ermöglichen.

„Bei der Gestaltung und Ausrichtung des Hauses auf dem Grundstück haben wir uns nach der Sonne gerichtet. Die Designsprache sollte zudem einen Eindruck von Funktionalität erzeugen. Dabei war es aber wichtig, dass das Haus für alle, die zur Tür hereinkommen, einladend wirkt“, sagt Kristofer Alm.

Sichtbare Holzelemente waren eine Inspirationsquelle für das Ehepaar, und so spielt Holz eine wesentliche Rolle im Innenausbau – unter anderem in Form von Dielenböden aus Kiefernholz. Kristofer und Sanna haben ihr Haus mit der Hilfe von Freunden im Großen und Ganzen selbst gebaut.

Schwarze Akustikdecke erzeugt Ruhe

Von Troldtekt hatten Kristofer und Sanna gehört, weil die Zimmerleute und und die Architektin davon berichtet hatten. Deshalb besichtigten sie ein Haus, das mit Troldtekt-Akustikplatten ausgestattet war.

„Wir fanden sofort, dass das viel schöner war eine Gipskartondecke. Und dann spielt auch die Akustik eine große Rolle. Man konnte wirklich merken, wie sehr die Akustikplatten das Geräuschniveau dämpften“, erinnert sich Kristofer Alm.

„Viele unserer Gäste äußern sich positiv über unsere Troldtekt-Decke – darüber, dass sie schwarz ist, aber auch über die sehr angenehme Akustik, die trotz der großen glatten Oberflächen herrscht. Drei andere Familien aus dem Bekanntenkreis haben sich nach dem Besuch bei uns ebenfalls für Troldtekt entschieden.“

Warum habt ihr Akustikplatten in Schwarz gewählt?

„Wir dachten, dass das eine ruhige und gemütliche Atmosphäre im Haus erzeugen würde, und genau so ist es auch“, erklärt Kristofer Alm.

Wie findet ihr das Ergebnis?

„Wir lieben es!“

Fakten

Projekt:
Einfamilienhaus in Kungälv, Schweden / Instagram: @villa.alm
Architekten:
Sara Bärling und Oscar Kunzl
Bauherr:
Familie Alm
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt-Akustikplatten
Farbe:
Schwarz 207
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Schrauben
Text & Fotos
Text:
Publico
Fotos:
Bara Bild