Holzwolle-Leichtbauplatten ganz oben – auch Down Under

Himmel Interior Systems hat ein spannendes Sanierungsprojekt mit Akustikplatten beliefert, das in einem australischen Hafen Vergangenheit und Zukunft verbindet.

Erst kürzlich haben Walter Brooke Architects den Innenausbau eines neuen sechsgeschossigen Bürogebäudes mit einem Bauetat von 24 Millionen Euro in Port Adelaide abgeschlossen. Der Hafen im Nordwesten von Adelaide, der Hauptstadt des Bundesstaats South Australia, blickt auf eine lange Geschichte als Industriehafen zurück. Heute fördert die Staatsregierung die Umwandlung des Hafengeländes in ein zeitgemäßes, lebendiges Stadtviertel. Der Bürohaus-Neubau in Port Adelaide befindet sich direkt am Wasser neben der berühmten Birkenhead Bridge. Die Entwicklung dieser neuen Immobilie wird voraussichtlich zu einem Katalysator für die Aufwertung des gesamten Hafenviertels werden.

Die zeitgemäße Ästhetik war ein wichtiger Faktor bei diesem modernen Verwaltungsbau, aber sicher nicht der einzige, denn bei der Gestaltung haben die Architekten auch den historischen Charakter und die industrielle Vergangenheit des Hafengeländes aufgegriffen. So sind moderne Büroflächen entstanden, die Zusammenarbeit und Flexibilität fördern. Die Räumlichkeiten ermöglichen mobiles Arbeiten in einem anregenden Arbeitsumfeld, das den rohen, industriellen Flair des Hafens widerspiegelt. Hier dominieren Mauerziegel, Sichtbeton und texturiertes Glas. Materialien wie Feinbleche und Seile schaffen einen direkten Bezug zur maritimen Geschichte des Hafens. Offene Versorgungsleitungen, Lüftungsschächte und Installationen an den Decken schaffen Lagerhaus-Atmosphäre. Eine Kombination aus wiederverwendeten und unbehandelten Hölzern verleiht den Räumen Wärme, und Beleuchtung und Polstermöbel sorgen für einen wohnlichen Charakter.

Im gesamten Gebäude finden sich Materialien, die besonders nachhaltig sind und die Akustik positiv beeinflussen. Darunter dominieren die Akustikdecken von Troldtekt, die in schwarzen, weißen und naturfarbenen Varianten verbaut wurden. Die Platten wurden vom Importeur Himmel Interior Systems geliefert. An den Decken sorgen sie für einen visuellen Zusammenhang zwischen ruhigen Großraumbüros und diskreten Einzelbüros. Dabei strahlen die Holzwolle-Leichtbauplatten eine rustikale Wärme aus, die zu den zahlreichen historischen Holzbauten im Hafen passt. Die freiliegenden Installationen erlauben eine größere Deckenhöhe und ermöglichen die Anwendung innovativer Materialien für die Akustikregelung. So entsteht eine neutrale, natürliche Palette aus interessanten industriellen Oberflächentexturen. Diese einzigartige Arbeitsumgebung wirkt wie ein Gegenpol zu der dramatischen Aussicht auf den Hafen und die umliegenden Gewässer.

Das Gebäude befindet sich derzeit noch im Bau, der unter der Leitung von Walter Brooke von der Bauunternehmung Hansen Yuncken ausgeführt wird. Das Projekt wurde von der Regierung des Bundesstaats South Australia als offener Wettbewerb für Immobilienentwickler ausgeschrieben; gefordert wurde ein Bürogebäude mit mehreren hundert Arbeitsplätzen. Die Architekten von Walter Brooke kooperierten mit dem Entwickler epc.Pacific und gewannen mit ihrem Designkonzept den Wettbewerb unter rund zwanzig Einreichungen. Das Konzept umfasst den Innenausbau von drei Geschossen mit je 1.890 Quadratmetern Bürofläche. Der Ausbau ist für das so genannte „Activity Based Working“ (ABW) für 500 Beamte und Angestellte zweier Regierungsbehörden ausgelegt, die von mehreren anderen Standorten in Adelaide nach hier umziehen werden.

Eine der Behörden wird zwei Etagen beziehen, die andere eine Etage. Für alle Räume gibt es ein einheitliches Designschema, das sich kontextuell und kulturell auf den Stadtteil Port Adelaide bezieht. Die Ausgestaltung und Anordnung der Arbeitsplätze wird jedoch individuell vorgenommen, um die besonderen Anforderungen der einzelnen Behörden und Abteilungen zu erfüllen.

Eine der Behörden setzt auf pures aktivitätsbasiertes Arbeiten, während die andere ihre Räume eher traditionell halten und auf Teams ausrichten will. Dort sollen die Teamzonen erst später in eine ABW-Umgebung umgewandelt werden. Weil das Projekt durch den Entwickler vorfinanziert wird und die Behörden als Langzeitmieter einziehen, hat man bei Walter Brooke seine Erfahrungen genutzt, um den Innenausbau so zu gestalten, dass die Erwartungen der Mieter an Design und Qualität erfüllt werden, ohne den vorgesehenen Etat zu überschreiten. Zudem waren die Architekten proaktiv bei der Auftragsvergabe, um jederzeit die Vorgaben des Bundesstaats South Australia für Teilhabe und Inklusion in der Beschäftigung zu erfüllen.

Fakten

Projekt:
Verwaltungsgebäude in Port Adelaide, Australien
Architekten:
Walter Brooke Architects
Bauherr:
Bundesstaatliche Verwaltung
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101, schwarz 207 und Natur Hell
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Text & Fotos
Text:
Pressential Ltd.
Fotos:
Sam Noonan