Ganzheitliches Akustikkonzept in der IT-Werkstatt

Maximale Flexibilität bei sich ändernden Nutzungsbereichen sind in Büro- und Werkstattbereichen genauso essenziell wie eine angenehme Akustik, die durch schallabsorbierende Flächen in Design-Qualität gewährleistet werden kann.

Wenn es zu laut ist oder es einfach zu viele ablenkende und störende Nebengeräusche gibt, ist konzentriertes Arbeiten schwierig oder gar unmöglich. Bei der Einrichtung einer IT-Werkstatt in der Gemeinde Muttenz, im Schweizer Kanton Basel-Landschaft, der im Norden an Deutschland grenzt, haben die Planer von ansgar staudt architekten genau diese Problematik vor Augen gehabt. Auf der Grundlage eines ganzheitlichen Akustikkonzeptes haben sie einen bemerkenswerten Schallraum für effizientes Arbeiten geschaffen.

Auf einer 200 Quadratmeter großen Fläche in einem leerstehenden Büro- und Lagergebäude sind Arbeits-, Aufenthalts-, Besprechungs- und Montagezonen innerhalb eines Großraums entstanden, die zwar räumlich eng beieinander sind, sich aber gleichzeitig durch ein gelungenes Trennwandkonzept voneinander abgrenzen.

In der Raummitte befindet sich der zentrale Besprechungsraum, der die IT-Werkstatt vom Aufenthaltsbereich mit Küchenzeile abtrennt und allein dadurch schon die Raumakustik optimiert. Neben einem offenen Arbeitsbereich an der Fensterfront befindet sich ein weiterer durch Trennwände abgegrenzter Bürobereich.

Über umlaufende Deckenkanäle können aus allen Bereichen Strom und IT-Medien frei angezapft und über flexible, mit Stoff ummantelte Kabelkanäle ergänzt werden. Gleichmäßig über den gesamten Bereich verteilte Rundleuchten garantieren eine gleichmäßige Ausleuchtung.

Zentraler Teil des Akustikkonzeptes sowie essenzielles gestalterisches Element sind die Troldtekt-Designlösungen vom Typ Troldtekt Line und Troldtekt Line Design. Mit den grauen Elementen wurde ein Großteil der in Leichtbauweise erstellten Wände und Decken verkleidet. Die Akustikplatten sind farblich perfekt auf alle Oberflächen, Materialien und Medien in dem Großraum abgestimmt und bilden einen harmonischen Kontrast zu dem dunkelbraunen Boden in Holzoptik.

Sie sorgen nicht nur für eine optimale Akustik und ein angenehmes Raumklima, sondern erfüllen gleichzeitig auch höchste Brand- und Schallschutz-Anforderungen und sind darüber hinaus nachhaltig. Die Akustikplatten werden aus zertifiziertem Holz, einem rein natürlichen Rohmaterial, sowie aus Zement hergestellt, der wiederum aus dänischen Rohstoffen hergestellt wird.

Fakten

Projekt:
IT Werkstattt in der Gemeinde Muttenz, Schweiz
Architekten:
ansgar staudt architekten gmbh, Basel
Bauherr:
Privat
Troldtekt Produkte
Decken- und Wandverkleidung:
Troldtekt Line und Troldtekt Line Design
Farbe:
Grau 208
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Text & Fotos
Text:
Olaf Wiechers, Architekt
Fotos:
Mark Niedermann Photography