Warmer, nachhaltiger Empfang

Das Architektur- und Ingenieurbüro Mandrup in Viborg empfängt seine Gäste in Räumen mit den neuen CO2-reduzierten Akustikplatten von Troldtekt im dekorativen Curves-Design.

Die attraktiven, sehr hellen Räumlichkeiten am neuen Bürostandort von Mandrup wiesen eine auffallend schlechte Akustik auf. Da die Architekten und Ingenieure mit den Produkten von Troldtekt gut bekannt sind, wurden drei der Räume mit ansprechenden Troldtekt-Lösungen akustisch aufgewertet. Einer der Flure wurde mit Troldtekt Line Design mit grauem Farbanstrich ausgestattet – einem Produkt, das aktuell auch in vielen Wohnbauten zur Anwendung kommt. Im Empfangsbereich und im Konferenzraum wurden gerahmte Felder mit Troldtekt Curves in Natur Grau angebracht. Diese Designvariante ist ein bewährtes Produkt, hier allerdings in neuer Form: Die Troldtekt-Platten wurden mit FUTURECEM hergestellt, einem Bindemittel, das 30 Prozent weniger CO2 emittiert als herkömmlicher Zement.

Die meisten Pluspunkte

In dem sehr hohen Konferenzraum entstand mit großen, gerahmten Flächen aus Troldtekt Curves (3,0 x 4,8 Meter und 3,6 x 3,6 Meter) eine besonders elegante Lösung, mit der die gewünschte Verbesserung der Raumakustik erzielt wurde. Die neuen Troldtekt Curves-Akustikplatten werden mit dem Bindemittel FUTURECEM hergestellt, einem Kompositmaterial aus kalziniertem Ton und Kalkfüllstoff. Der kalzinierte Ton verleiht den Rohplatten eine bräunliche Tönung, die unmittelbar von einem umweltfreundlicheren Produkt zeugt. Im Eingangsbereich und im Konferenzraum von Mandrup kommt der wärmere Farbton schön zur Geltung und schafft eine einladende Atmosphäre. Das geschwungene, mit hoher Präzision eingefräste Linienmuster der Akustikplatten kommt durch die changierenden Farbnuancen schön zur Geltung.

Die neuen Troldtekt-Platten nehmen mehr CO2 auf, als in der Produktion freigesetzt wird. Die Inhaltsstoffe der Platten sind Holz, das beim Aufwuchs viel CO2 absorbiert, und der neue FUTURECEM, der einen um 30 % reduzierten CO2-Fußabdruck aufweist. Die Herstellung der Akustikplatten im dänischen Troldhede erfolgt mit erneuerbarer Energie. Im Ergebnis sind die Akustikplatten CO2-negativ. Dabei weisen sie die üblichen Pluspunkte auf: gute Schallabsorption, hohe Festigkeit und günstige Brandschutzeigenschaften. 

 

Fakten

Projekt:
Neue Büroräume für Mandrup Arkitekt | Ingeniør in Viborg, Dänemark
Bauherr:
Mandrup Arkitekt | Ingeniør
Troldtekt Produkte
Wandverkleidung:
Troldtekt Curves (FUTURECEM) und Troldtekt Line Design
Farbe:
Natur Grau (FUTURECEM) und grau eingefärbt
Struktur:
Ultrafein
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin