Nachhaltig Bauen mit Holz

Eine ehemalige Güterbahnhofshalle in Remagen (Rheinland-Pfalz) hat sich nach einer umfangreichen Sanierung und Modernisierung in ein modernes Bürogebäude verwandelt.

Wie kann eine eingeschossige Backstein-Halle in ein Bürogebäude mit angenehmem Arbeitsklima umgestaltet werden? Die Antwort geben die Planerinnen und Planer von Mertens Architekten BDA und der Herres & Pape Architekten PartGmbB. Auf einer Fläche von 830 Quadratmetern haben sie eine einzigartige Bürolandschaft geschaffen, in der trotz ihrer Größe ruhiges und konzentriertes Arbeiten möglich ist.

Holz als zentrales Element

Weil es sich beim Bauherren um ein Holzbau-Ingenieurbüro handelt und weil Holz besonders nachhaltig und langlebig ist, spielt das Element außen wie innen die Hauptrolle. Eine energetisch hocheffiziente Holzfassade verkleidet die Halle, die durch eine dynamische vertikale Balkenstruktur schon von außen einen lebendigen und kreativ-innovativen Eindruck vermittelt. Gleichzeitig stellt sie einen Bezug zu historischen Holzkonstruktionen von Bauwerken aus der Entstehungszeit des Güterbahnhofs vor knapp 100 Jahren her.
Die alten Backsteinwände im Inneren sind erhalten geblieben. Sie tragen das historische Dachtragwerk. Diese Kombination aus Mauerwerk und dunklen Balken schafft eine angenehm-rustikale Atmosphäre.

Raumboxen für mehr Ruhe im Großraumbüro

In das Gesamtkonzept passen sich perfekt die drei sich selbsttragenden Raumboxen aus Holz und Glas in der Mitte des Raumes ein. In ihnen befinden sich Funktions- und Besprechungsräume, eine Kaffeeküche sowie Einzel- und Ruhearbeitsräume. Die Boxen sind in unterschiedlichen Holzarten gestaltet und wirken durch teilweise bodentiefe Glasflächen offen, während sie gleichzeitig ruhiges Arbeiten innerhalb des Großraumbüros ermöglichen.

Weitere Arbeitsplätze, die sich durch schwarze Trennelemente voneinander abgrenzen, befinden sich entlang der großen Fenster an den Seiten des Raumes. Dazu passen die schwarzen Büromöbel sowie der Parkettboden aus Buche. Neben hölzernen Akustikelementen fügen sich auch die Troldtekt Akustikplatten in Natur Hell perfekt in das Gesamtkonzept ein.

Fakten

Projekt:
Umbau Alter Güterbahnhof zu Bürogebäude, Remagen
Architekten:
Konzept / Außen, Mertens Architekten BDA, Bad Neuenahr; Konzept / Innen, Herres & Pape Architekten PartGmbB, Salmtal
Bauherr:
PIRMIN JUNG Deutschland GmbH, Remagen
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt-Akustikplatten
Farbe:
Natur Hell
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Troldtekt-Strukturschrauben
Text & Fotos
Text:
Olaf Wiechers, Architekt
Fotos:
Olaf Wiechers, Architekt