Innovativer Klang in durchkomponierter Architektur

Die Lage ist recht idyllisch, insbesondere wenn man bedenkt, das sich das Werk von Dynaudio in einem größeren Industriegebiet nördlich von Skanderborg befindet. Die Gebäude liegen nämlich neben einem Wäldchen aus hohen alten Laubbäumen. Obschon wenige hundert Meter nordwestlich eine Bahnlinie und die Autobahn vorbeiführen, dominieren die Bäume das Bild und schaffen eine grüne Kulisse.

Das neue Test- und Entwicklungszentrum ist eine harmonische Erweiterung des Gebäudekomplexes von Dynaudio. Mit seiner vorgelagerten Platzierung hat der dreigeschossige Neubau deutliche Signalwirkung. Die Architektur ist nordisch-schlicht, raffiniert und klar und verweist auf die Hightech-Produkte des Unternehmens.

Dynaudio ist weltbekannt für seine Lautsprecher, die sogar in Automarken wie VW und Bugatti eingebaut werden. Das dänische Unternehmen wurde 2015 von dem chinesischen Elektronikgiganten Goertek für rund 40 Mio. Euro übernommen. Das bedeutet starkes Kapital im Rücken und Zugang zu neuen Technologien, die den Weg für ein neues Kapitel in der Geschichte von Dynaudio frei machen. Die Ambition heißt nun, das weltbeste Kompetenzzentrum für Klang und Audioprodukte zu werden.

Internationales Ambiente mit skandinavischem Ton

Der Bau bietet 50 Audio-Ingenieuren Platz, die in offenen Büroumgebungen mit schnellem Zugang zu geschlossenen Konferenzräumen und Klanglabors arbeiten. Im Einklang mit dem hellen nordischen Interieur wurden die Decken in Büros und Gängen mit Troldtekt-Platten in der Farbe Natur Grau verkleidet.

Das technische Herz des Hauses bildet ein Messlabor der Spitzenklasse mit den Dimensionen 13 x 13 x 13 Meter. In dem schwarz gestrichenen Würfel mit 2.200 Kubikmetern Volumen werden neue Lautsprecher getestet. Dafür wird eine besondere Raumisolierung benötigt, denn die Büros sind rund um das Messlabor auf drei Etagen angeordnet. Zum Testen werden die Lautsprecher auf 6 Meter Höhe gehievt, ihre Leistung wird mithilfe von 31 Spezialmikrofonen gemessen, die in einem Halbkreis angebracht sind.

Fakten

Projekt:
Neues Innovationszentrum mit technisch hoch entwickeltem Messlabor und Platz für 50 Audio-Ingenieure für den Lautsprecherhersteller Dynaudio in Skanderborg, Dänemark
Architekten:
Arkitektfirmaet Frost Larsen
Bauherr:
Dynaudio
Troldtekt Produkte
Deckenplatten:
Troldtekt Akustik und Troldtekt Plus
Farbe:
Natur Grau
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5, montiert in Troldtekt C-60 Schienensystem
Text & Fotos
Text:
Thomas Mølvig, Architekt
Fotos:
Thomas Mølvig, Architekt