Moderner Firmensitz in Schwarz und Weiß

Der Kreativität der Innenarchitekten/Architektin ist es zu verdanken, dass im Firmengebäude Funktionalität und Design perfekt kombiniert sind. Die unterschiedlichen Designs der Akustikplatten geben den Räumen eine eigene Identität. Die unterschiedlichen Designs der Akustikplatten geben den Räumen eine eigene Identität.

Geprägt durch den Gegensatz von Schwarz und Weiß kombiniert mit Messingfarben und damit ganz im Einklang mit der Corporate Identity der CF Automation Parts GmbH & Co. KG präsentiert sich der neue Sitz der unter anderem auf Antriebs-, Vakuum-, Ventil- und Messtechnik spezialisierten Firma in Koblenz. Das vom Büro deinearchitektin Alexandra Faßbender realisierte zweigeschossige Gebäude bietet auf 760 Quadratmetern viel Platz für Präsentations-, Ausstellungs-, Aufenthalts- und Arbeitsbereiche sowie für Werkstätten, Lagerräume und Garagen.

Das Erdgeschoss ist dank bodentiefer, großer Fensterfronten lichtdurchflutet. Im offen gestalteten Eingangsbereich befinden sich Empfangs-, Präsentations- und Ausstellungsräume sowie einige Arbeitsplätze. Im hinteren Teil schließen sich Werkstätten, Lagerräume sowie Nebenflächen an. Im Obergeschoss gibt es neben weiteren Bürobereichen einen Fortbildungstrakt mit Aufenthaltszonen, der als eigenständiger Teil des Gebäudes auch extern vermietet und über einen Nebeneingang separat erschlossen werden kann.

Verglaste Büros für mehr Transparenz

Die Räume sind offen und transparent gestaltet. Große Glasflächen können flexibel geöffnet und somit Räume verschiedener Nutzung ermöglicht werden. Ein großzügiger Aufenthaltsbereich mit Tischkicker, Küchenzeile, Kommunikationszonen sowie ein angrenzendes Terrassendeck unterstreichen die Vorgabe des Bauherren, für die Mitarbeiter eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen, um ein innovatives Arbeiten zu fördern.

Ein wesentlicher Bestandteil des Farb- und Materialkonzeptes ist Messing. Dieses Ursprungsmaterial der Ventiltechnik findet sich unter anderem an Tür- und Fensterrahmen wieder.

Akustikplatten als wichtiges gestalterisches Element

Die Akustik spielt in dem neuen Gebäude mit offenen Räumen und vielen harten Materialien eine große Rolle. So kommen in allen Bereichen Troldtekt-Akustikplatten zum Einsatz, die auch gestalterisch höchste Ansprüche erfüllen und durch ihre unterschiedliche Struktur das Designkonzept perfekt abrunden.

Die ausgewählten Designlösungen Troldtekt Line, Troldtekt Line Design und Troldtekt Tilt Line in unterschiedlichen Farben von Hellgrau bis Schwarz passen jeweils optimal zu den hellen Böden und den Wänden, die in Weiß, Grau und Schwarz gestrichen sind. Ergänzt wird das Konzept durch größtenteils in die Decke eingelassene Beleuchtungselemente, die sowohl direktes als auch indirektes Licht spenden.

Selbst in nicht oder wenig möblierten Räumen konnte bereits durch den Einsatz von Troldtekt-Elementen eine perfekte Akustik erzielt werden. Aufgrund einer sehr kurzen Bauzeit wurde sich für ein Akustikmaterial entschieden, das schnell und einfach montagefertig einzubauen war, hohe Akustikanforderungen erfüllt und dennoch in Farb- und Designauswahl individuelle Gestaltungsmöglichkeiten zulässt. Aus diesem Grund haben sich Architektin und Bauherr für Troldtekt entschieden.

Fakten

Projekt:
Neubau Firmensitz Firma CF Automation Parts, Koblenz
Architekten:
DEINEarchitektin Alexandra Faßbender, Cochem
Bauherr:
CF Automation Parts, Koblenz
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt, Troldtekt A2, Troldtekt Line, Troldtekt Line Design, Troldtekt Tilt Line
Farbe:
Grau 202, Grau 208, Schwarz 207
Struktur:
Extrem fein (0,5 mm Holzwolle), Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
Gerade Kante, K0
Montage:
Mit Troldtekt-Strukturschrauben
Text & Fotos
Text:
Olaf Wiechers, Architekt
Fotos:
Olaf Wiechers, Architekt