Der eigene Umbau des Architekten

CEBRA hat das Architektenbüro in Aarhus umgebaut und sich für die Designlösung Troldtekt V-Line entschieden. Noch dazu in einer Variante, die mit einem negativen CO2-Abdruck produziert wird.

CEBRA arbeitet weltweit mit Projekten in den Bereichen Wohnen, Stadtentwicklung, Bildung, Gewerbe und Kultur. Das Unternehmen war an einer Vielzahl renommierter Projekte beteiligt, hierunter der ganz neue Stadtteil Nye am nördlichen Stadtrand von Aarhus, das Experimentarium in Kopenhagen und Al Hosn Masterplan in Abu Dhabi.

Das Architektenbüro befindet sich in einem Industriegebäude im Zentrum von Aarhus, das voller Seele und Charakter steckt. Es bestand jedoch Bedarf an einer Büroumgebung, die mehr Möglichkeiten bietet, und die Räumlichkeiten wurden daher um Besprechungsräume, Zonen zur Zusammenarbeit mit Kollegen und Bereiche für die Vertiefung in bestimmte Aufgaben erweitert.

Troldtekt schafft eine ruhige Fläche

Im Zusammenhang mit dem Umbau entschied sich das Büro für die neueste Designlösung von Troldtekt, Troldtekt V-Line.

„Wir haben uns aufgrund der akustischen Eigenschaften für Troldtekt entschieden, denn die Platten sorgen für eine angenehme Nachhallzeit in den verschiedenen Arbeitszonen. Außerdem passt das Design mit Längsrillen gut in die neue Raumaufteilung des Büros“, erzählt Carsten Primdahl, einer der vier Partner bei CEBRA.

Troldtekt V-Line, hier in der Variante 1way in Natur Grau, wurde sowohl an der Decke als auch an ausgewählten Wänden montiert.

„Troldtekt V-Line ist mit seinem schlichten Designausdruck sehr raffiniert. Die Fugen der Platten sind sehr dezent, und dank der Linien im Design entsteht eine stimmige und ruhige Fläche“, so Carsten Primdahl.

Die Akustikplatten im Büro von CEBRA basieren auf dem Zementtyp FUTURECEM, der einen negativen CO2-Fußabdruck aufweist, wenn man die verwendeten Rohstoffe, den Rohstofftransport und die Herstellung der Platten berechnet.

„Als Berater in der Baubranche sind wir uns der Mitverantwortung bewusst, die wir für die Reduzierung des CO₂-Fußabdrucks der Branche tragen. Im Rahmen dieser Mitverantwortung wollen wir gerne Materialien mit einem geringeren Klimaabdruck näher untersuchen. Das gilt für Projekte in Zusammenarbeit mit unseren Kunden, aber auch in unserem eigenen Büro“, sagt Carsten Primdahl.

Fakten

Projekt:
Umbau des Architektenbüros bei CEBRA Architects
Architekten:
CEBRA
Bauherr:
CEBRA
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt V-Line 1way
Farbe:
Natur Grau (FUTURECEM)
Struktur:
Ultrafein
Text & Fotos
Text:
Publico
Fotos:
Tommy Kosior, Troldtekt A/S