BBC Television Centre in London

Das BBC Television Centre in der Londoner Wood Lane ist seit den 1960er-Jahren in aller Welt für seine Fernsehproduktionen bekannt. Es wurde im Februar 2015 nach mehrjährigem Umbau für neue Nutzungsformen wiedereröffnet. Ein Großteil des Innenausbaus fand unter der Planung und Regie von HOK Architects statt und wurde von der BDL Group, einem der größten Trockenbauunternehmen Großbritanniens, ausgeführt.

Den Architekten von HOK gelang es, Arbeitsplätze zu gestalten, die einerseits eine hohe Produktivität ermöglichen und andererseits günstige Kosten und mehr Nachhaltigkeit mit sich bringen. Im neuen Television Centre finden über 1.200 Mitarbeiter Platz. Die großen, offenen Räume ermöglichen eine flexible Einteilung und fördern die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Für die Neugestaltung der Räumlichkeiten entwarf das Design-Team von HOK ein durchgängiges „industrielles“ Gestaltungsthema, bei dem tragende Bauteile, Leitungen und Schächte frei liegen. Die üppigen Raumhöhen werden in den einzelnen Geschossen durch baulich fest abgetrennte Bereiche ausgeglichen, die klare Sichtlinien entstehen lassen, ohne dabei den offenen Charakter der Räume zu beeinträchtigen.

Um die vorhandenen Flächen optimal nutzen zu können, wurden einige bauliche Elemente des alten Television Centre entfernt, darunter die vier Aufzugsschächte, die durch ein zentrales, rundes Treppenhaus ersetzt wurden. Es dient den meisten Mitarbeitern als wichtigste „Verkehrsader“, die die sechs Büroetagen miteinander verbindet und zugleich eine visuelle Brücke schafft. Im Zentrum des Baus befindet sich auch das lichtdurchflutete Atrium, das die Mitarbeiter als Treffpunkt nutzen können.

Ein entscheidender Faktor für die großen zusammenhängenden Räume ist die Akustik: Damit die Arbeitsatmosphäre angenehm und ruhig bleibt, darf sich kein Lärm ausbreiten, und es darf kein Hall entstehen.  Die Lösung besteht aus leistungsstarken Troldtekt-Akustikplatten, mit denen sämtliche Decken sowie die Laibung des runden Atriums ausgekleidet wurden.  Die Akustikplatten sind auf Holzlatten montiert, die in den Betondecken verschraubt wurden. Vor der Montage wurden die Troldtekt-Platten mit feiner Struktur bereits im Werk mit einem hellgrauen Anstrich versehen.

„Die Akustikplatten sind sehr leicht zu handhaben und lassen sich hervorragend montieren“, kommentiert Elliot Bryant, Managing Surveyor von BDL, den Innenausbau. „Wir waren auch sehr beeindruckt von der akustischen Performance der Platten und von dem attraktiven einheitlichen Bild, das durch sie entsteht.“

Fakten

Projekt:
BBC Television Centre in London, Grossbritannien
Architekten:
HOK Architekten
Troldtekt Produkte
Deckenplatten:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Grau 202
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle)
Text & Fotos
Fotos:
Paul Grundy