Ziel 17: Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Troldtekt unterstützt das Weltziel Nummer 17: "Partnerschaften zur Erreichung der Ziele"

Wir von Troldtekt unterstützen den zentralen Ansatz der Vereinten Nationen, der auf den Zusammenhalt der Menschheit setzt, um die Welt zu verändern. Deshalb beteiligen wir uns an Partnerschaften mit Unternehmen, NGOs und anderen Organisationen, die wie wir zur Kreislaufwirtschaft am Bau beitragen wollen.

Derartige bedeutende Partnerschaften unterhalten wir in unseren drei Kernmärkten Dänemark, Deutschland und Schweden.

Gemeinsamer Aufruf für zertifizierte Wälder

In Dänemark kooperiert Troldtekt unter anderem mit FSC Danmark, zum Beispiel durch gemeinsame Initiativen für mehr FSC-zertifizierte Waldflächen im Land.

Als direkte Folge eines gemeinsamen Aufrufs von FSC Danmark und Troldtekt hat die westdänische Flächengemeinde Ringkøbing-Skjern jetzt beschlossen, alle kommunalen Wälder zertifizieren zu lassen. Die Produktionsstätte von Troldtekt liegt in dieser Gemeinde, und wir erhalten dadurch bessere Möglichkeiten, unser Rohholz aus lokalen Quellen zu beziehen.

Dialog über die Zementproduktion | Troldtekt A/S

Versuche mit neuem Zementtyp

Ein anderes Beispiel für gelungene Partnerschaften ist unsere Zusammenarbeit mit Aalborg Portland im Recyclingbereich. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass Produktions- und Bauabfälle aus Troldtekt-Material zur Wertschöpfung in der Zementherstellung beitragen können. Eines der Resultate ist die Nutzung von Produktionsabfällen aus der Kantenbearbeitung als Wertstoff in der Zementherstellung.

Der Großteil unserer CO2-Emissionen fällt bei der Zementproduktion an, weshalb wir großes Gewicht auf eine besonders enge Partnerschaft mit Aalborg Portland legen. Gegenüber der dänischen Regierung hat sich der Hersteller dazu verpflichtet, seine CO2-Emissionen bis 2050 um 70 Prozent zu reduzieren. Das Etappenziel lautet 30 Prozent weniger Treibhausgase bis 2030, was uns als Partner Gelegenheit gibt, die Fortschritte laufend nachzuvollziehen.

Troldtekt hat mit Aalborg Portland eine Versuchsreihe mit einem neuen Zementtyp vereinbart, der eine verbesserte CO2-Bilanz aufweist. Er trägt die Bezeichnung FUTURECEMTM. Der Zementtyp ist vielversprechend, weil er 30 Prozent weniger Emissionen als herkömmlicher Zement verursacht.

Gemeinsam für Cradle to Cradle

In Deutschland arbeiten wir mit dem Cradle to Cradle e.V. zusammen, der sich für die Verbreitung der Kreislaufwirtschaft und des Cradle to Cradle-Designkonzepts einsetzt.

Der Cradle to Cradle e.V. hat einen Partnerkreis aus Wirtschaftsunternehmen, in dem Troldtekt seit 2018 mitarbeitet. Als Partner unterstützen wir die Arbeit des Vereins für die Ausbreitung von Cradle to Cradle finanziell und beteiligen uns an Präsentationen und Veranstaltungen, um unsere Erfahrungen im Bereich der Kreislaufwirtschaft zu teilen.

Zudem haben wir Troldtekt-Akustikplatten für das C2C LAB in Berlin beigesteuert, das als Bildungszentrum, Vereinsbüro und „Reallabor“ für Cradle to Cradle-zertifizierte Baumaterialien fungiert.

Auch in Schweden arbeiten starke Kräfte daran, die Kreislaufwirtschaft auszubreiten, und dort ist Troldtekt unter anderem Mitglied von Cradlenet. Die Vereinigung fördert Inspiration und Wissensteilung zwischen Unternehmen, Organisationen und Menschen.

Troldtekt Akustikdecken sind die naheliegende Entscheidung, um eine gute Akustik und ein gesundes Raumklima u. a. in Bürogebäuden sicherzustellen

Troldtekt unterstützt nachhaltiges Bauen

Neben den genannten Partnerschaften engagiert sich Troldtekt als Mitglied der führenden Organisationen für nachhaltiges Bauen in Dänemark, Schweden und Deutschland:

  • In Deutschland sind wir Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. Die DGNB-Zertifizierung wurde 2008 geschaffen, um die Nachhaltigkeit auf sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer Ebene zu gewährleisten – sowohl während des Bauens als auch in den fertigen Gebäuden.
  • In Dänemark sind wir Mitglied des unabhängigen Rats für nachhaltiges Bauen, Green Building Council Denmark. Der Rat hat entschieden, die DGNB-Zertifizierung zu übernehmen, und deshalb ist sie heute die am meisten verbreitete Nachhaltigkeitszertifizierung in Dänemark.
  • Der Sweden Green Building Council managt und fördert eine Reihe verbreiteter Zertifizierungsprogramme für nachhaltiges Bauen in Schweden. Zwei davon sind Miljöbyggnad und BREEAM-SE.