Gebrauch

Troldtekt, Product life cycle

Die meisten Menschen in Nordeuropa verbringen 80 bis 90 Prozent ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Wir von Troldtekt meinen, dass akustischer Komfort und ein gesundes Innenraumklima ohne Schadstoffe wichtige Faktoren für Gebäude sind.

Die meisten Bauherren entscheiden sich für Troldtekt ob der guten akustischen Eigenschaften und erhalten zugleich eine multifunktionale Wand- oder Deckenfläche, die den Komfort und das Innenraumklima verbessert. Holzwolle-Leichtbauplatten von Troldtekt bieten also eine Reihe von Merkmalen, von denen die Nutzer der Gebäude profitieren.

1. Gute Akustik

Die Raumakustik kann großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und Konzentrationsvermögen nehmen. Harte, glatte Oberflächen wie Beton, Gipskarton oder Feinputz reflektieren Schallwellen, und durch die lange Nachhallzeit entsteht ein schallender Raumklang.

Materialien mit einer offenen Oberflächenstruktur – wie Troldtekt-Holzwolleleichtbauplatten – bieten dagegen eine gute Akustik mit einer kurzen Nachhallzeit. Eine Konstruktion aus Troldtekt-Platten mit dahinterliegender Mineralwolle kann bis zu 90 Prozent des Schalls absorbieren – eine glatte Betonoberfläche absorbiert nur ein bis zwei Prozent.

Das macht Troldtekt-Platten zu einem beliebten Ausbaumaterial für die meisten Gebäudearten, von Schulen und Büros über Sport- und Kulturstätten bis hin zu Restaurants und Wohngebäuden.

Gebrauch

2. Gesundes Innenraumklima

Ein nachhaltiges Gebäude muss ökologische, soziale und wirtschaftliche Kriterien erfüllen, darunter auch ein gesundes Innenraumklima für die Nutzer. Schlechte Luftqualität und sehr trockene oder feuchte Raumluft können die Produktivität am Arbeitsplatz und das Lernvermögen in der Schule beeinträchtigen und zu mehr krankheitsbedingter Abwesenheit führen.

Neben der Sicherstellung einer guten Akustik können Troldtekt-Holzwolleleichtbauplatten auch Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben. Sie tragen also zur Regulierung der Luftfeuchtigkeit im Gebäude bei. Dieselbe Luft wird in einem Raum, in dem die Materialien Feuchtigkeit absorbieren, als besser empfunden – und das kann den Lüftungsbedarf reduzieren. Das Dänische Technologische Institut hat nachgewiesen, dass Troldtekt-Akustikplatten Räumen mit einer Feuchtigkeitsbelastung von bis zu 98 Prozent (+/- 2 Prozent) bei einer Temperatur von 40 Grad standhalten können.

Troldtekt-Platten können auch als Lüftungsdecken beispielsweise in Schulen, Büros und Tagungsräumen dienen. Bei der Systemlösung Troldtekt Ventilation strömt Frischluft über eine Druckkammer oberhalb der Akustikdecke in den Raum ein. Das Einströmen erfolgt bei geringem Überdruck durch die „aktiven“ Troldtekt-Lüftungsplatten, deren Anteil an der Deckenfläche meist 10 bis 20 Prozent ausmacht. Die Luft verteilt sich gleichmäßig im Raum, ohne dass die Nutzer Zugerscheinungen oder Lärm bemerken.

Mit der Cradle to Cradle-Zertifizierung werden alle Inhaltsstoffe in Troldtekt-Akustikplatten bis zu 100 PPM (parts per million) analysiert. Damit liegt der Nachweis vor, dass Troldtekt keine Stoffe enthält, die für Mensch und Umwelt schädlich wären. Troldtekt verfügt außerdem über eine Reihe weiterer Zertifikate, die das gesunde Innenraumklima dokumentieren.

3. Dokumentierte Nachhaltigkeit

Ein gesundes Innenraumklima ist zentraler Bestandteil eines jeden nachhaltigen Gebäudes, und hier bietet Troldtekt eine Reihe von positiven Eigenschaften, die vorstehend beschrieben wurden. In der Nutzungsphase trägt Troldtekt außerdem zu einem wirtschaftlichen Gebäudebetrieb bei, denn die montierten Akustikplatten benötigen keine Wartung oder Instandhaltung. Sie haben eine lange Lebensdauer und können weiter genutzt werden, wenn ein Gebäude saniert oder für neue Nutzungen umgebaut wird. Die Platten können gestrichen werden, ohne dass sich dadurch die akustischen Eigenschaften verringern.

Innenraumklima und Gesamtwirtschaftlichkeit in der Gebrauchsphase sind Beispiele für Bereiche, in denen Troldtekt positiv zu den führenden Zertifizierungen nachhaltiger Gebäude (DGNB, BREEAM, LEED, WELL und weitere) beiträgt.

4. Effektiver Brandschutz

Holz ist an sich ein organisches und brennbares Material, wobei jede einzelne Holzfaser bei Troldtekt von nicht brennbarem Zement umschlossen und somit geschützt ist. Deshalb ist Troldtekt ein schwer entflammbares Material, das im Brandfall nur wenig Hitze abgibt und kaum Rauch entwickelt.

Die Akustikplatten von Troldtekt sind nach der europäischen Norm EN 13501 eingestuft. Troldtekt hat die Klassifikation B-s1,d0 erhalten, die die Reaktion des Materials bei einem Brand angibt. In der Praxis bedeutet das, dass Troldtekt-Platten schwer entflammbar sind, und dass keine/kaum Rauchentwicklung und kein Abtropfen/Abfallen eintreten. Troldtekt-A2-Platten sind nicht brennbar und weisen die Brandverhaltenklasse A2-s1,d0 auf.

 

5. Natürliche Festigkeit

Troldtekt-Holzwolleleichtbauplatten kombinieren die Stärke des Zements mit der Atmungsaktivität von Holz. Auf der einen Seite sind die Platten äußerst robust und bewahren – auch in feuchten Umgebungen, wie Schwimmbädern – ihre Festigkeit, sodass im Laufe der Zeit keine Durchbiegung erfolgt. Auf der anderen Seite sind die Platten so flexibel, dass man sie bei der Montage sägen und verschrauben kann.

Die Kombination aus Holz und Zement gewährleistet außerdem, dass Troldtekt Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben kann, eine lange Lebensdauer hat und nachweislich frei von schädlichen Chemikalien ist – ausgesprochene Vorteile während der gesamten Nutzungsdauer.

6. Flexible Gestaltungsmöglichkeiten

Auch in puncto ästhetische Ausgestaltung von Gebäuden kann Troldtekt einen Unterschied ausmachen. Verschiedene Farben, Strukturen, Kantenausführungen und Aufhängungssysteme bieten große Freiheit bei der Gestaltung von Decken und Wandflächen mit Troldtekt-Platten in anpassbaren Größen. Dies gelingt mit den klassischen Troldtekt-Akustikplatten ebenso wie mit der neuen Serie an Designlösungen, bei denen die Oberfläche mit gefrästen Rillen oder expressiven Mustern bearbeitet wurde.