Alnatura setzt mit DGNB-Platin neue Maßstäbe

Alnatura, ein bedeutender Groß- und Einzelhändler von Bio-Lebensmitteln in Deutschland, hat mit seinem Hauptsitz in Darmstadt neue Maßstäbe für nachhaltiges Bauen und die Verwendung natürlicher Baustoffe gesetzt. Das Gebäude erhielt eine DGNB-Zertifizierung auf höchstem Niveau: Platin.

Im September stand die Alnatura Arbeitswelt im Mittelpunkt der Eröffnung der World Green Building Week in Deutschland.

In Online-Thema zeigt die Troldtekt Deutschland GmbH die Vorteile von Nachhaltigkeitszertifizierungen für Bauprojekte auf

Mit der Alnatura Arbeitswelt in Darmstadt haben die Architekten von haas cook zemmrich STUDIO2050 ein wahres Meisterwerk errichtet.  Das Bürogebäude mit 13.500 Quadratmetern Fläche wurde nach ganzheitlichen und nachhaltigen Prinzipien gestaltet, die mit der höchsten Zertifizierung im DGNB-System, nämlich Platin, honoriert wurden.

Um die Platin-Auszeichnung zu erhalten, muss ein Gebäude mindestens 80 Prozent aller nach den DGNB-Kriterien möglichen Punkte erreichen.

Die Alnatura Arbeitswelt mit Platz für rund 420 Mitarbeiter besticht durch einfache und naturnahe Ästhetik. Das Bürogebäude erfüllt die höchsten Standards in puncto Ökologie, Wirtschaftlichkeit, soziokulturelle und funktionale Aspekte, Technologie, Prozesse und Standort. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand des DGNB e.V., sagt:

„Die Zertifizierung durch die DGNB basiert darauf, dass Alnatura mit der neuen Arbeitswelt ein zukunftsorientiertes, qualitätsvolles Gebäude geschaffen hat. Die Umwelt und die Menschen stehen genauso im Fokus wie die langfristige Wirtschaftlichkeit.“

Das Platin-zertifizierte Projekt gilt als Leuchtturm im Bereich des nachhaltigen Bauens und stand daher auch bei der Eröffnung der World Green Building Week 2019 im September im Fokus. Die DGNB, die als Gastgeberin der deutschen Ausgabe der Woche fungierte, richtete auch die Auftaktveranstaltung in Stuttgart aus – mit Troldtekt als Partner.

In Online-Thema zeigt die Troldtekt Deutschland GmbH die Vorteile von Nachhaltigkeitszertifizierungen für Bauprojekte auf

Konstruktion aus natürlichen Materialien
Was die Alnatura Arbeitswelt besonders auszeichnet, ist die Tatsache, dass es sich um eine Holzkonstruktion handelt, deren Außenwände mit Lehm aufgefüllt sind. Holz und tonhaltiger Lehm sind natürliche Rohstoffe, die in Bezug auf Nutzungsdauer und Ökobilanz zu den nachhaltigsten Baustoffen überhaupt gehören.

>> Lesen Sie mehr in unserem Thema über Holz als Baumaterial 

Holz spielt auch beim Innenausbau eine große Rolle – unter anderem in Form der grauen Troldtekt-Akustikdecken im Restaurant des Bürogebäudes. Troldtekt besteht zu 100 Prozent aus den natürlichen Materialien Holz und Zement. Zugleich tragen die Akustikplatten zu einem gesunden Innenraumklima und einem effektiven Brandschutz bei.

Das vegetarische Restaurant im Haus, das öffentlich zugänglich ist, gehört zu der Schweizer Kette tibits, die unter anderem Restaurants in Zürich und London betreibt. Hier wählen die Gäste ihre gesunden vegetarischen und veganen Speisen aus dem Büffet und zahlen nach dem Gewicht des Essens. Ein Konzept, das dem nachhaltigen Profil der Alnatura Arbeitswelt entspricht. 

Naheliegende Partnerschaft
Ein besonderes Merkmal des Bürogebäudes ist auch die geothermische Wandheizung. Über einen Bodenkanal wird wohltemperierte Luft aus einem nahegelegenen Wäldchen eingeleitet, der Strom kommt aus Solarzellen auf dem Dach.

Die natürlichen Materialien und der starke Fokus auf Energieeinsparungen machten die Alnatura Arbeitswelt zu einem idealen Fallbeispiel für die World Green Building Week. Ebenso naheliegend war es für Troldtekt, als Partner an der Auftaktveranstaltung teilzunehmen.

„Wir sind Mitglied des DGNB e.V., und da lag eine Partnerschaft mit der DGNB rund um die World Green Building Week nur nahe. Vor allem, wenn ein derart visionäres Bürohausprojekt mit unseren Akustikplatten im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung steht“, meint Peer Leth, Geschäftsführer von Troldtekt.

„Unsere Akustikdecken sind nach dem Cradle to Cradle-Designkonzept zertifiziert. Daher arbeiten wir nach Grundsätzen, die den Kriterien einer DGNB-Zertifizierung und einer Reihe anderer führender Zertifizierungen für nachhaltiges Bauen entsprechen“, so Leth.

 >> Lesen Sie mehr über Troldtekt und Nachhaltigkeitszertifizierungen

In Online-Thema zeigt die Troldtekt Deutschland GmbH die Vorteile von Nachhaltigkeitszertifizierungen für Bauprojekte auf

Fakten: Alnatura Arbeitswelt

Architekten: haas cook zemmrich STUDIO2050, Freie Architekten PartG mbH, Stuttgart
Bauherr: Alnatura Stiftung, Bickenbach

Troldtekt-Produkte:
Deckenverkleidung: Troldtekt Akustikplatten
Farbe: Grau 208
Struktur: Fein (1,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil: 5 mm Fase, K5
Montage: Mit Troldtekt-Schrauben

>> Erfahren Sie mehr über das Projekt in der Troldtekt Referenzsektion

Thema: Zertifizierungen für nachhaltiges Bauen

Dokumentiert nachhaltige Gebäude bieten Vorteile für die Umwelt, die Nutzer und die Eigentümer.

In diesem Online-Thema zeigt die Troldtekt Deutschland GmbH die Vorteile von Nachhaltigkeitszertifizierungen für Bauprojekte auf. Zu der Sammlung gehören Interviews mit Experten von Henning Larsen Architects und Rambøll, Anregungen aus nachhaltigen Bauprojekten in Nordeuropa – und Neuigkeiten über den Beitrag, den Troldtekt zu den führenden Zertifizierungen leistet. 

>> Lesen Sie weitere Artikel zum Thema hier

In Online-Thema zeigt die Troldtekt Deutschland GmbH die Vorteile von Nachhaltigkeitszertifizierungen für Bauprojekte auf