In guten Bädern schwimmt man wie an einem Sommertag im Freien

27:e sep. 2021

„Gute Schwimmbäder müssen effizient funktionieren und eine einladende Atmosphäre haben“, sagt Ernst Ulrich Tillmanns, Geschäftsführer des Architekturbüros 4a Architekten.

Diesen Effekt erzielt man beispielsweise durch die Verwendung von Deckenplatten aus natürlichen Materialien wie Holz, die für eine angenehme Akustik sorgen. Und verschiedene Bereiche können durch Licht und den Einsatz von Farben hervorgehoben werden.

Ein gelungenes Beispiel hierfür ist der Bade- und Freizeitpark Vitalbad Kusel, wo Troldtekt-Akustikdecken in verschiedenen Spezialfarben für eine einladende Atmosphäre sorgen. Das Projekt wurde mit einem ICONIC Award 2021 ausgezeichnet.

Deckenverkleidung mit Akustikplatten von Troldtekt in Schwimmbad

Stellen Sie sich vor, an einem warmen Sommertag, unter blauem Himmel und grünen Bäumen in kühles, klares Wasser einzutauchen. Es ist genau dieses Erlebnis eines erfrischenden Bades in der Natur, das der Architekt Ernst Ulrich Tillmanns und seine Kollegen von 4a Architekten anstreben, wenn sie ein Schwimmbad oder Thermalbad entwerfen. Das Architekturbüro 4a Architekten hat bereits zahlreiche Bäder in Deutschland, Österreich und Russland entworfen und saniert, von denen mehrere Preise gewonnen haben.

„Jedes Bad ist anders. Ganz gleich, ob Sie einen modernen Wellness-Club aus teuren Materialien bauen oder ein einfaches Bad aus den 1960ern sanieren. Es ist stets möglich, ein gutes Design zu entwerfen, in dem sich die Gäste wohlfühlen und das für ein angenehmes Erlebnis sorgt. Zu beachten sind in erster Linie die Funktion der Anlage und die Atmosphäre“, sagt Ernst Ulrich Tillmanns.  

Holz und Wasser ergänzen sich gut

Damit das Gebäude seiner Funktion perfekt gerecht wird, müssen alle Bereiche miteinander verbunden und gut organisiert sein, sodass sich die Gäste mit Leichtigkeit zurechtfinden und der verfügbare Platz optimal genutzt wird.

„Es ist sehr wichtig, den Platz nicht zu verschwenden und eine möglichst übersichtliche Gestaltung vorzusehen. Wenn Sie frühzeitig mit dem Planen beginnen, können Sie eine Menge Geld sparen“, sagt Ernst Ulrich Tillmanns, und fährt fort:

„Ebenso wichtig ist die Atmosphäre des Gebäudes. Einige ältere Schwimmbäder sind ähnlich wie Schlachthöfe weiß gefliest und wirken daher eher kühl. Man sollte stattdessen ein warmes und einladendes Gefühl von Wellness erzeugen. Daher ist die Wahl der Materialien entscheidend.“

Unter den verfügbaren Materialien hat Ernst Ulrich Tillmanns einen Favoriten: Holz.

„Ebenerdig gibt es eine Menge Wasser. Dort sind Fliesen und Beton vorzuziehen. Aber einen Meter darüber ist Holz ein sehr gutes Material, sowohl an den Wänden als auch an den Decken. Es ist ein natürliches Material, das nicht korrodiert, es sorgt für Atmosphäre und ist widerstandsfähig.

Die Natur muss an das Becken heranreichen

Die Architekten von 4a Architekten haben mehrere kombinierte Badeanlagen mit über Kanäle verbundenen Innen- und Außenbereichen entworfen. Dieses an Beliebtheit zunehmende Konzept erlaubt ganzjähriges Schwimmen im Freien, selbst in den nördlichen Klimazonen, wo Kälte und Regen das ganze Jahr über dominieren. Bei den Konzepten, die ausschließlich über Becken im Innenbereich verfügen, plädiert Ernst Ulrich Tillmanns für eine Architektur, die die Natur nach drinnen holt.

„Da wir Menschen das Schwimmen in freier Natur bevorzugen, ist es wichtig, den Eindruck zu erzeugen, man würde sich im Freien bewegen. Dies kann man mit großen Glasflächen erreichen, die eine visuelle Verbindung zwischen innen und außen schaffen. Eine weitere Möglichkeit sind helle Farben und Holzwolle zu verwenden, um die Außenatmosphäre nach drinnen zu bringen. Das haben wir beispielsweise bei der Sanierung des Lochenbades so gehandhabt, einem kleineren Bad aus den 1970ern. Mit leuchtend grünen Akustikplatten und großen Glasflächen mutet es an, als ob die Badegäste in eine natürliche Landschaft eintauchen“, sagt Ernst Ulrich Tillmanns.

Die Bedeutung der Akustik

Bei 4a Architekten hat man bereits Erfahrungen mit dem Einsatz von leichten Akustikplatten aus Holzwolle von anderen Marken gesammelt, zum Beispiel in der Therme Wien und im Sportzentrum in Leonberg. Der Einsatz von Holzwolle soll nicht nur eine natürliche Atmosphäre schaffen. Ernst Ulrich Tillmanns betont auch die Bedeutung der Akustik im Poolbereich, insbesondere wenn sich in dem ohnehin von harten Oberflächen dominierten Raum auch noch große Glasflächen befinden.

„Es ist sehr wichtig, schallabsorbierende Materialien an der Decke zu verwenden. Man soll Spaß haben und sich entspannen können. Ein Poolbereich mit schlechter Akustik ist nicht gut für das Gehirn. Ich habe einmal ein älteres Schwimmbad mit einer großen Glaskuppel über dem Schwimmbereich besucht. Der Geräuschpegel war fast unerträglich.

Materialien, die nicht nur über gute akustische Eigenschaften verfügen, sondern auch viele Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen, bieten uns Architekten großes Potenzial. Ein Beispiel hierfür ist der neu eröffnete Bade- und Freizeitpark in Kusel. Hier verleihen die farbigen Deckenelemente dem Gebäude einen ganz besonderen Charme. Die Zusammenstellung der Farben ist von einer bunten Blumenwiese inspiriert und schafft eine heitere Atmosphäre mit einer ganz eigenen Identität.“

Die Renovierung und Erweiterung des Vitalbads Kusel wurde im Herbst 2021 mit einem ICONIC Award ausgezeichnet. Die ICONIC Awards werden vom German Design Council vergeben, und die Anlage in Kusel erhielt den Preis in der Kategorie „Selection“.

Vitalbad Kusel

Über 4a Architekten

  • Das Architekturbüro 4a Architekten wurde von den vier Architekten Matthias Burkart, Eberhard Pritzer, Alexander von Salmuth und Ernst Ulrich Tillmanns in Stuttgart gegründet.
  • An den beiden Standorten Stuttgart und Moskau sind etwa 45 Mitarbeiter tätig.
  • Das Architekturbüro 4a Architekten hat bereits mehrere Auszeichnungen für seine entworfenen Bäder erhalten. Dazu zählt der AQUA Prestige Award 2018 und der Iconic Award 2018 für das Freizeitbad Stegermatt in Offenburg (DE), der Piscina & Wellness Award 2017, der Pool Vision Award 2016 und der Wood Wool Award 2015 Award für das Sportzentrum Leonberg (DE).
In guten Bädern schwimmt man wie an einem Sommertag im Freien | Troldtekt

FOTO:
Ernst Ulrich Tillmanns, Geschäftsführer des Architekturbüros 4a Architekten.

THEMA: Schwimmbäder und Freiluftbäder

Schwimmen und Aktivsein im Wasser sind beliebt, unabhängig von Alter und Können.

In vielen deutschen Städten sind die Schwimmbäder heute veraltet. Sie müssen saniert oder ganz neu gebaut werden.

Hier auf der Themenseite erfahren Sie mehr über architektonische Herausforderungen und Möglichkeiten bei der Planung von Schwimmbädern.

Akustikplatten von Troldtekt in warmen Farbtönen sichern optimale Raumakustik und tragen zur Wohlfühlatmosphäre im Hallenbad Gensingen bei