Neuer Film: Dänemark ist ganz vorne mit dabei

Dänische Unternehmen haben erkannt, welches Geschäftspotenzial in Nachhaltigkeit und erneuerbaren Ressourcen steckt.

Ein neuer Dokumentarfilm der Ellen MacArthur Foundation widmet sich dem Thema Kreislaufwirtschaft in Dänemark. Troldtekt ist eines jener Unternehmen, die im Film vorkommen, der auf dem Disruptive Innovation Festival präsentiert wurde, das erst kürzlich über die Bühne ging.

Bio-Kinderkleidung, die zwischen Familien wandert, Wiederverwendung alter Ziegelsteine und Akustikplatten, die kompostierbar sind, wenn sie nicht mehr gebraucht werden; drei Beispiele für Bemühungen dänischer Unternehmen auf dem Gebiet der Kreislaufwirtschaft.

Die Beispiele kommen in einem neuen Dokumentarfilm der Ellen MacArthur Foundation vor, der die Förderung der Kreislaufwirtschaft ein großes Anliegen ist. Die britische Stiftung veranstaltete im November das Disruptive Innovation Festival auf dem der Film über die dänischen Initiativen vorgeführt und diskutiert wurde.

Im Film erzählt die Kommunikations- und Marketingleiterin von Troldtekt, Tina Kristensen, welch gute Erfahrungen Troldtekt mit Cradle to Cradle gemacht hat.

„Als wir mit der Arbeit an einer Cradle to Cradle Produktzertifizierung begannen, stand schnell fest, dass wir mehr können. Die Zertifizierung ist perfekt mit den Werten unseres Unternehmens und unserem Umgang mit der Umwelt vereinbar. Unsere Strategie baut auf diesen Grundprinzipien auf, die wir auch als Tools zur Unternehmensführung anwenden“, wie sie unter anderem sagt.

Lesen Sie mehr über Troldtekts Arbeit mit Cradle to Cradle

Nachhaltigkeit auf der Tagesordnung
Im Dokumentarfilm spricht die dänische Parlamentsabgeordnete und ehemalige Umweltministerin Ida Auken (Linksliberale Partei Dänemarks) unter anderem darüber, wie die Kreislaufwirtschaft dazu beitrug, Nachhaltigkeit nicht zuletzt im Wirtschaftsleben auf der Tagesordnung weiter nach oben zu bringen.

Jasper Steinhausen vom Beratungsunternehmen Ouroboros führt einige Beispiele für die wirtschaftlichen Vorteile der Kreislaufwirtschaft an. Engere Kunden- und Lieferantenbeziehungen, niedrigere Kosten, Festigung der Marke und bessere Chancen für Innovation sind nur einige davon.