Holz aus verantwortungsvollen Quellen

Holz als Baustoff ist ebenso auf dem Vormarsch wie nachhaltiges Bauen. Die Kombination aus beidem legt die Nutzung von Holz aus FSC®-zertifizierten Wäldern nahe, die sozial, wirtschaftlich und ökologisch verantwortungsvoll bewirtschaftet werden.

Troldtekt verarbeitet große Mengen an FSC-zertifiziertem Holz und liefert seit 2018 Akustikplatten, deren gesamter Holzinhalt die FSC-Anforderungen erfüllt.

Holz aus verantwortungsvollen Quellen

Weltweit ist die Bauwirtschaft ein großer Verursacher von CO2-Emissionen. Doch mit Holz als primärem Baustoff können Gebäude einen weitaus positiveren „Fußabdruck“ auf die Erde setzen. Und wenn das Holz dann noch FSC-zertifiziert ist, haben Bauherr und Planer Gewissheit, dass es aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft stammt.

FSC ist ein internationales, gemeinnütziges Kennzeichnungs- und Zertifizierungsprogramm für Holz und Papier. Das Programm wird von zahlreichen Umweltorganisationen wie beispielsweise dem WWF unterstützt, unter anderem weil FSC soziale, ökologische und wirtschaftliche Interessen gleichermaßen berücksichtigt.

„Unsere globalen Standards bauen auf übergeordnete Prinzipien und Kriterien auf, die einheitlich sind. Das macht das Programm transparent, ganz unabhängig vom jeweiligen Land. Das FSC-System umfasst über 200 Indikatoren, die national angewendet und umgesetzt werden, damit das Programm in jedem Land einen möglichst großen Effekt hat“, erklärt Loa Dalgaard Worm.

Sie leitet den Bereich Strategie und Entwicklung bei FSC in Dänemark, wo Troldtekt FSC-zertifiziert ist. 

Zertifizierte Wälder gewinnen an Boden
FSC-zertifizierte Produkte werden bei einer Nachhaltigkeitszertifizierung am Bau, z. B. nach den gängigen Programmen von DGNB, LEED oder BREEAM, positiv gewichtet. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass FSC-zertifizierte Wälder im Einklang mit der zunehmenden Nachhaltigkeitswelle am Bau an Boden gewinnen.

Hier einige Fakten von FSC International:

  • Weltweit gibt es etwa 195 Millionen Hektar FSC-zertifizierte Waldflächen, verteilt auf 84 Länder. Diese Fläche ist 30 Prozent größer als noch vor sieben Jahren. 
  • 50 Prozent der FSC-Wälder liegen in Europa und Russland, während 34 Prozent in Nordamerika liegen.
  • Schweden ist dasjenige Land in Nordeuropa, das über die größten FSC-zertifizierten Waldflächen verfügt – 13,4 Millionen Hektar.

Laut Loa Dalgaard Worm können Bauherren, Architekten und Bauingenieure dazu beitragen, die Verbreitung von Holz aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft zu fördern. Sie ruft zur verstärkten Nutzung von Holzprodukten auf der Grundlage ihrer funktionalen Eigenschaften auf, damit auch weltweit gesehen das zertifizierte Holz nicht ausgeht:

„Generell stellen wir fest, dass die Kenntnisse über die funktionalen Eigenschaften der einzelnen Holzsorten sehr begrenzt sind. Deshalb ist die Nachfrage nach – und der Druck auf – einige wenige Arten hoch. Warum nicht ähnliche Eigenschaften in den restlichen 60.000 Baumarten der Erde entdecken?“

„Holz hat viele fantastische Eigenschaften, die auch einigen der UN-Weltziele für Nachhaltigkeit entsprechen. Allein durch die Errichtung der Tragkonstruktion aus Holz anstatt aus Ziegeln sparen Sie bequem 20 Prozent der CO2-Bilanz und oft noch viel mehr ein – natürlich vorausgesetzt, das Holz stammt aus nachhaltiger Waldwirtschaft“, erklärt Loa Dalgaard Worm.

Holz aus verantwortungsvollen Quellen

Troldtekt will mehr FSC-Holz
Troldtekt verarbeitet größere Mengen FSC-zertifiziertes Holz aus dänischen Wäldern – und will gern mehr davon beschaffen, sobald in Dänemark hoffentlich weitere Wälder zertifiziert werden. Troldtekt erlangte seine FSC-Zertifizierung 2013 und kann seit 2018 Akustikplatten in der Kategorie „FSC 100%“ (FSC®C115450) anbieten. Das bedeutet, dass der gesamte Holzinhalt dieser Platten die FSC-Anforderungen erfüllt.

„Ein beträchtlicher Anteil unserer Produktion entfällt auf FSC-zertifizierte Platten, doch würden wir gern noch mehr davon herstellen. Unsere Strategie beruht darauf, nachhaltig zu produzieren, und der Markt ist reif für mehr zertifizierte Produkte. Wir erleben eine große Nachfrage“, berichtet Peer Leth, Geschäftsführer von Troldtekt A/S.

Neben den Nachhaltigkeitsvorteilen, die FSC bringt, nennt er auch neue Forschungsergebnisse des Birmingham Institute of Forest Research. Dort haben die Wissenschaftler herausgefunden, dass junge Bäume (unter 140 Jahren) in neuen, gepflanzten Wäldern mehr CO2 aufnehmen und einlagern als ältere Bäume, z. B. in Regenwäldern.

„Das harmoniert mit unserer Arbeitsweise, denn wir beziehen nordische Fichte aus jüngeren Wirtschaftswäldern in Dänemark. Mit der FSC-Zertifizierung wird nachgewiesen, dass dort nicht mehr Holz gefällt wird als auf natürliche Weise nachwachsen kann. Außerdem werden damit verschiedene ökologische und soziale Aspekte dokumentiert“, sagt Leth.

Kurze Wege vom Wald ins Werk
Troldtekt ist ein hundertprozentiges Naturprodukt, für das ausschließlich Rohholz aus dänischen Wäldern verarbeitet wird. So soll es auch in Zukunft sein, erklärt Peer Leth:
 
„Unsere unmittelbare Alternative zu dänischem Holz wären Importe aus Schweden oder Norwegen. Dies würde jedoch unserer nachhaltiges Profil schwächen, denn dann müssten die Rohstoffe über längere Distanzen transportiert werden. Deshalb wünschen wir uns weitere FSC-zertifizierte Waldgebiete in Dänemark.“

Fakten: 10 Vorteile von FSC-Holz

  1. FSC gewährleistet eine umfassende Rücksichtnahme auf Natur, Tier und Mensch im Wald.
  2. Die FSC-Kennzeichnung garantiert, dass im Wald nicht mehr Holz gefällt wird, als dort natürlich nachwachsen kann.
  3. Teile der FSC-zertifizierten Wälder sind von der gewerblichen Holzwirtschaft ausgenommen, Gebiete mit gefährdeten Tier- und Pflanzenarten stehen unter besonderem Schutz.
  4. Indigene Völker, wie z. B. Indianer in Nordamerika oder Sami in Nordskandinavien, haben das Recht, den Wald wie gewohnt zu nutzen. Heilige Stätten und Jagdgebiete werden vor Holzeinschlag geschützt.
  5. Die Beschäftigten des Forstbetriebs vor Ort erhalten Aus- und Fortbildung, Schutzausrüstung und ordentliche Löhne.
  6. Die lokale Bevölkerung partizipiert am wirtschaftlichen Erfolg der Waldwirtschaft, und es werden lokale Arbeitskräfte beschäftigt.
  7. Sämtliches Holz stammt aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern und nachhaltigen Quellen und lässt sich bis dorthin zurückverfolgen. Sämtliche Glieder der Lieferkette vom Wald bis zum Verbraucher müssen zertifiziert sein – ganz gleich, wie viele es sind.
  8. Die FSC-Zertifizierung ist eine Geschäftsgrundlage, die eine wirtschaftliche Existenz ermöglicht – für Waldbesitzer ebenso wie für Forstarbeiter und Produzenten. Ein nach FSC bewirtschafteter Wald verbessert die Lebensbedingungen für Mensch und Natur.
  9. Alle Arten von Wäldern können FSC-zertifiziert werden, von nordischen Nadelwäldern bis zu tropischen Regenwäldern – auch Plantagenwälder.
  10. Das FSC-Siegel kann für alle Arten von Produkten zugeteilt werden, die aus Holz oder Holzfasern hergestellt werden, wie z. B. Fußböden, Terrassen, Papier, Grillkohle, Isoliermaterial, Möbel, Einrichtungsgegenstände, Schmuck und Verpackungen. 

Quelle: FSC Danmark



Holz aus verantwortungsvollen Quellen

FOTO:
Loa Damgaard Worm,
Leiterin für Strategie und Entwicklung bei FSC in Dänemark

Thema: Mehr Holz am Bau

Holz ist ein gesundes, elegantes und flexibles Naturmaterial, das die CO2-Bilanz positiv beeinflusst. Und wenn das Holz dann noch FSC®-zertifiziert ist, haben Bauherr und Planer Gewissheit, dass es aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft stammt.

In einem neuen Online-Thema zeigt die Troldtekt Deutschland GmbH die Vorteile von Holz als Baustoff.

>> Lesen Sie hier weitere Artikel zum Thema

Troldtekt Online-Thema: Mehr Holz am Bau