Frische Luft in der Schule - ohne Zugluft, Lärm und sichtbare Installationen

Troldtekt Ventilation kombiniert gute Akustik mit niedrigem Energieverbrauch und zugfreier Frischluft. Die Lösung ist unter anderem für Schulen gut geeignet, wo schlechte Luft häufig die Konzentration herabsetzt.

In einem kurzen Video sehen Sie Beispiele dafür, wie schlimm es um das Raumklima in Klassenzimmern oft bestellt ist. Dort sehen Sie auch, wie Troldtekt-Lüftungsdecken in der Praxis funktionieren – und welche nachweislichen Vorteile diese Lösung bringt.

Troldtekt, ventilation

Unser Video präsentiert bemerkenswerte Fakten über das Innenraumklima und zeigt die Wirkungsweise von Troldtekt Ventilation.

Akustikdecke als Verteilerfläche für Frischluft
In Räumen mit Troldtekt Ventilation strömt die Frischluft mit geringem Druck ein. In der Praxis handelt es sich um eine Troldtekt-Akustikdecke, die zugleich die Verteilung der Zuluft übernimmt. Dabei wird auf sichtbare Lüftungsrohre komplett verzichtet.

Die Fläche, über die die Frischluft in den Raum gelangt, ist deutlich größer als bei den meisten herkömmlichen Systemen, die die Luft durch Luftschächte leiten. So vermeiden Sie Zugluft, und dank des geringen Drucks, mit dem die Luft eingeblasen wird, sparen Sie erhebliche Energiekosten.

Geeignet für Klimatisierung
Troldtekt Ventilation gewährleistet eine optimale Raumlüftung und stellt eine wirtschaftlich vernünftige Lösung für die wirksame Steuerung des Raumklimas dar. Die Lüftungsdecke ermöglicht einen großvolumigen Luftaustausch bis zu acht Mal pro Stunde. Die Einleitungstemperatur der Luft liegt 1 bis 8 °C unter der Raumtemperatur. Dadurch lässt sich eine Kühlwirkung erzielen, wie sie sonst nur durch Klimadecken mit Lüftungsfunktion realisierbar ist.