Know-how-Session für Architekten über Materialien für zirkuläres Bauen

8:e dec. 2020

Melden Sie sich jetzt für den Online-Event „Material Matters –The Circular Economy“ an, der am 14. Dezember live gestreamt wird. Die Referenten sind der international anerkannte Architekt Thomas Rau (RAU Architects / Turntoo) und die Marketingleiterin von Troldtekt, Tina Snedker Kristensen.

Reservieren Sie also am Montag, dem 14. Dezember den Zeitraum von 16.45 bis 18.15 Uhr – und melden Sie sich jetzt für die Teilnahme an der Know-how-Session über kreislauffähige Baustoffe an. Die Session, die sich an Architekten richtet, findet online auf Zoom statt.

Keynote-Referent ist Thomas Rau, der seit vielen Jahren zu den Vorkämpfern für ein nachhaltiges Zusammenwirken von Mensch und Natur gilt. Er ist Gründer der Unternehmen RAU Architects und Turntoo in Amsterdam, wo Konzepte und Geschäftsmodelle für die Kreislaufwirtschaft am Bau entwickelt werden. Außerdem ist Thomas Rau Autor des Buchs Material Matters und wurde 2013 zum Architekten des Jahres in den Niederlanden gekürt.

Akustikplatten im gesunden Kreislauf

Die zweite Referentin der Session ist Tina Kristensen, die bei Troldtekt den Bereich Marketing und Kommunikation leitet. Troldtekt-Akustikplatten sind seit 2012 nach dem nachhaltigen Designkonzept Cradle to Cradle zertifiziert, in dessen Mittelpunkt kreislauffähige Produkte stehen.

Im Zusammenhang mit der Zertifizierung wurde gründlich dokumentiert, dass die Akustikplatten keine Stoffe enthalten, die für Mensch oder Umwelt schädlich wären. Deshalb lassen sich die Platten entweder als Nährstoff in den natürlichen Kreislauf oder als Sekundärrohstoff in den technischen Kreislauf zurückführen.

Die Session am 14. Dezember ist Teil der Reihe Architects Know-How Sessions, die von den deutschen Event-Anbietern The Art of Business und Architects, not Architecture veranstaltet wird. Mit der Reihe soll der Austausch von Wissen in der Baubranche vorangebracht werden. Die Session findet auf Englisch statt, und im Anschluss an die Referate haben alle Teilnehmer Gelegenheit, sich mit Fragen und Redebeiträgen an der Diskussion zu beteiligen.

>> Hier geht’s zur Anmeldung