Buntes Wohnen

Am Hafen von Aarhus steht ein Gebäude mit günstigen Wohnungen für junge Erwachsene. Es weist eine überraschende Ästhetik auf und lässt einen Raum entstehen, der von kräftigen Farben und einer positiven Stimmung geprägt ist.

Der sechsgeschossige Wohnblock passt mit seinen Betonfassaden und einem minimalen Energieverbrauch gut in die sachliche Umgebung des Hafens. Dessen industriell geprägte Formensprache hat auch den Bau der Jugendwohnungen mit Kontrasten und Asymmetrien angeregt, die dem Projekt den Beinamen „Vulkan“ beschert haben.

An verschiedenen Stellen des Gebäudes wurden Räume ausgespart und als Gemeinschaftsterrassen gestaltet, die sich durch eine warme Farbskala an Wänden und Decken auszeichnen. Das Atrium, über das die Bewohner in ihre Wohnungen gelangen, weist gestalterische Besonderheiten auf.

Seine Gedanken zum Atrium drückt Architekt Peter Dalsgaard von Cubo Arkitekter A/S so aus: „Wir wollten ein Atrium schaffen, das im Vergleich zum Äußeren des Gebäudes ein kontrastreiches Erlebnis bietet und einen angenehmen Raum entstehen lässt.“

Formen, Farben, Licht und Klang sind alle wichtige Elemente. Die markanten Farben verleihen dem Raum eine fein abgestimmte Dynamik, die man in Atrien eher selten vorfindet. Das Tageslicht strömt von Oberlichtern und der Terrasse im 3. Obergeschoss bis ins Erdgeschoss.

Der Raumklang ist angenehm gedämpft, denn die Decken sind mit Troldtekt-Akustikplatten verkleidet, die einen langen Nachhall verhindern und für eine freundliche, ruhige Atmosphäre sorgen. Die grauen Troldtekt Platten vermitteln Stofflichkeit und bilden einen Kontrast zu den mit farbigen Glasscheiben verkleideten Geländern.

Fakten

Projekt:
Neue Jugendwohnungen "Der Vulkan" am Hafen von Aarhus, Dänemark
Architekten:
Cubo Arkitekter A/S og Terroir ApS
Bauherr:
Wohnungsverein Ringgården
Troldtekt Produkte
Deckenplatten:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Natur Grau
Struktur:
Fein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
Gerade Kante, K0, montiert mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, architekt MAA
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen & Martin Schubert

Awards

Aarhus Gemeinde Architekturpreis 2013, Australian Award for International Architecture, Residential architecture 2015.