Energetische Sanierung mit robusten Materialien

Die Sanierung der Wohnsiedlung Loevvangen im dänischen Aalborg ist das bisher größte Wohnbausanierungsprojekt in Nordjütland. Die monotone Betonarchitektur ist deutlich aufgewertet, und die 815 Wohnungen haben jetzt eine neue Identität.

Als die Bewohner zurückzogen, konnten sie ihre alten Wohnungen kaum wiedererkennen.

Die Wohngebäude präsentierten sich mit einer neuen, effektiven Wärmedämmung aus Ziegeln sowie neuen Fenstern in verschiedenen Variationen. Sämtliche Balkone waren vergrößert und verglast, und die Decken der Balkone und der Laubengänge zu den Wohnungstüren waren mit Troldtekt Akustikplatten verkleidet. Troldtekt verbessert die Akustik, ist jedoch zugleich ein robustes Material, das den Wohnungen – ähnlich wie die dunklen Mauerziegel – eine Stofflichkeit verleiht, die zu einer architektonischen Aufwertung führt.

Auch die Grünflächen zwischen den Wohngebäuden wurden mit neuen Wege optimiert. Am Ende einer der neuen Wege liegt das Gemeinschaftshaus von Loevvangen. Das dynamisch gestaltete Haus beherbergt auch ein Café, Seminarräume sowie einen Sozialdienst für die Wohnanlage und rahmt einen Platz ein, der für gemeinsame Aktivitäten der Bewohner geeignet ist.

Anders als die Wohngebäude weist das Gemeinschaftshaus eine Holzfassade auf, die die besondere Funktion und Architektur des Baus unterstreicht. In den drei um den Platz herum gelegenen Gebäuden wurden die Decken mit Troldtekt verkleidet, was nicht nur für eine gute Akustik, sondern auch für eine angenehme Atmosphäre sorgt.

Fakten

Projekt:
Sanierung von 815 Wohnungen in Noerresundby, Dänemark
Architekten:
Kærsgaard & Andersen A/S
Bauherr:
Sundby-Hvorup Wohnbaugesellschaft, Abt. 12
Troldtekt Produkte
Deckenplatten:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5, montiert mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, architekt MAA
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, architekt MAA