Turnhalle in Torshavn

In unmittelbarer Nachbarschaft zum städtischen Stadion von Torshavn (Färöer-Inseln) hat das Architekturbüro BBP Arkitekter A/S eine Turnhalle entworfen, die außen stark an das Gelände angepasst und zum Teil verborgen ist, während sie im Inneren überraschend geräumig erscheint.

Torshavn ist eine Stadt mit abwechslungsreichem Gelände und einer starken Farbigkeit bei der Bebauung. Die Landschaft und der Himmel sind allgegenwärtig, was BBP Arkitekter bei ihrer Lösung für die Turnhalle auf eine schöne Weise berücksichtigt haben. Den Auftrag gewann das Büro in einem Gesamtwettbewerb zusammen mit dem Bauunternehmen MTHøjgaard.

Das Gebäude liegt am Ende der Querseite des Fußballstadions und ist auf diese Weise bei seinen Abmessungen klar definiert. Die Turnhalle ist genau auf das Gelände abgestimmt. Die Eingangsseite befindet sich unter der Erde, so dass man das Gebäude über zwei Glastürme betritt, durch die man in die beiden Stockwerke des Gebäudes gelangt – die Halle und die Umkleideräume unten und den Balkon mit Cafébereich u. a. auf der oberen Etage.

Das Gebäude ist auch physisch mit dem Stadionbereich verbunden, da es auf dem Dach eine eingebaute Tribüne zum Spielfeld hin gibt. An das Haus kann auch eine Musikbühne angeschlossen werden. Die Künstler können die obere Etage des Gebäudes als Backstage-Bereich nutzen. Die lang gestreckte Fassade über zwei Stockwerke zum Spielfeld ist verglast in einer feinen Kombination aus mattem und klarem Glas, je nach der Funktion hinter der Fassade. Die abwechslungsreiche Fassade ist zugleich eine schöne Referenz an den rasch wechselnden Himmel über der Stadt. BBP ARKITEKTER AS ist bereits an zahlreichen Projekten in der Stadt beteiligt gewesen, unter anderem auch im Bereich der Stadtplanung.

Troldtekt in Farben

Der Plan der Turnhalle ist sehr einfach, aber zugleich sehr rationell und flexibel. Ein weiterer Schlüsselbegriff ist Transparenz. Die Halle selbst liegt unter der Erde, während die Räume für Umkleiden, Sitzungen, Technik und Aufenthalt längs der Fassade zum Spielfeld angeordnet sind. So kann vielerorts das Tageslicht bis in die Halle eindringen. Vom Balkon im ersten Stock aus fällt der Blick ungestört auf die ganze Halle. Eine Glaswand trennt die Räume voneinander ab, was aber auch bedeutet, dass es keine Wände oder Pfeiler gibt, die den Blick auf die Halle behindern. Die Halle bietet Platz für Geräteturnen, Sprunggrube und rhythmische Sportgymnastik. Hierbei hat sich das Architekturbüro von den praktischen Gegebenheiten und der roten Farbe der Turngeräte anregen lassen, um eine Turnhalle in freundlichen Tönen zu gestalten.

Von den ersten Entwurfsskizzen an waren die Raumakustik und robuste Materialien wichtige Aspekte. Deshalb haben die Architekten auch Akustikdecken von Troldtekt vorgesehen. Die Deckenflächen in der Farbe Natur Hell von Troldtekt erzeugen einen warmen, freundlichen Ton. Gleichzeitig erhält der Raum eine gute Akustik. Hierbei wurden geradekantige Troldtekt-Akustikplatten ohne Fase verwendet. Der Raum weist zudem einen Streifen Troldtekt-Platten an der Wand auf, die in roten Farbnuancen gestrichen sind. Ein wirklich schönes Detail, bei dem Funktionalität und Architektur zusammenfließen.

„Die Platten wurden vor Ort gespritzt, und das ist wirklich sehr gut gelungen“, sagt die Architektin Lise Sehedsted, Ass. Partner bei BBP. Sie äußert sich auch begeistert über die Troldtekt-Beleuchtung, die u. a. in der Halle eingesetzt wird: „Es ist toll, dass wir in einer Turnhalle nicht gezwungen waren, altmodische abgehängte Leuchten zu verwenden, sondern stattdessen eine zusammenhängende Deckenfläche mit Beleuchtung haben.“ In der Halle ist die Beleuchtung quer verlaufend verwendet worden, während die runde Beleuchtungsarmatur gut zu den Gangbereichen passt.

Durchdachte Architektur

Turnhallen wirken oft „kalt“, hallend und alles andere als einladend. Doch in diesem Fall ist die Funktion des Raums gründlich mitbedacht worden. Mit seinen warmen Farben, seiner Transparenz, haptischen Materialien und einer angenehmen Akustik lädt der Raum zu sportlichen Aktivitäten und Beisammensein ein. Die Wand hinter der rot getönten Akustikwand ist nicht weiß, sondern in einem warmen Grau, und die Linoleumböden auf dem Balkon sind rot, was einen sehr schönen Zusammenklang mit den roten Sportgeräten in der Halle und der Akustikwand gibt.

Die Wahl der Farben, die Materialien und die Transparenz in einem einfachen, funktionalen Rahmen erzeugen den Eindruck einer modernen Turnhalle, die die Konzentration auf den einzelnen Sportler oder die Ausübung des Sports bietet. Auf der Referenzliste von BBP Arkitekter A/S findet sich eine lange Reihe von Sport- und Kulturgebäuden, die sich durch ihren Sinn für das Potenzial des Ortes, Funktionalität und eine gute Materialwahl auszeichnen.

Fakten

Projekt:
Turnhalle in Torshavn, Färöer-Inseln
Architekten:
BBP Arkitekter A/S
Bauherr:
Torshavn Gemeinde 
Troldtekt Produkte
Decken- und Wandverkleidung:
Troldtekt Plus Akustikplatten
Farbe:
Natur Hell & vor Ort in verschiedenen Rottönen gestrichen
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
Gerader Kante, K0
Montage:
Mit Troldtekt Schrauben
Beleuchtung:
Troldtekt Licht, Wave längslaufend, Wave round
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Per á Hædd