Wenn Baden zum Erlebnis wird

Das neue Schwaketenbad am Bodensee begeistert mit viel Platz, ansprechender Architektur und einer gelungen Mischung aus Sport- und Freizeitvergnügen Gäste jeden Alters.

Mit Spannung haben die Menschen in Konstanz, der größten Stadt am Bodensee, die Eröffnung des neuen Schwaketenbades erwartet, das nach einem verheerenden Brand im Jahr 2015 komplett neu gebaut werden musste. Inzwischen sind sich alle einig: Das größte Erlebnisbad am Bodensee hat nichts von seinem ursprünglichen Charme eingebüßt – im Gegenteil.

Entworfen vom Büro Behnisch Architekten aus Stuttgart fügt sich das idyllisch am Ortsrand gelegene Schwimmbad mit großflächiger Glasfassade und drei begrünten Dachflächen harmonisch in die natürliche Umgebung ein und wirkt offen und einladend.

Bade- und Freizeitspaß in sieben Becken

Im Inneren können die Gäste auf rund 1.500 Quadratmetern in insgesamt sieben Becken schwimmen, Spaß haben und entspannen. In der lichtdurchfluteten, großzügigen Schwimmhalle mit Blick ins Grüne befinden sich neben einem 25-Meter-Schwimmerbecken noch ein Nichtschwimmer-Becken mit Rutsche, ein großer Wasserspielplatz, ein Kleinkind-Becken mit Rutsche und Wasserspielen sowie die Sprunganlage mit 5-Meter-Turm. Durch eine Glaswand abgetrennt gibt es direkt nebenan einen großen Rutschenturm, der rasanten Wasserspaß mit Lichteffekten und Rutschreifen verspricht, ein Kursbecken sowie ein zweites 25-Meter-Schwimmbecken. Wer sich aufwärmen und entspannen möchte, findet im neuen Schwaketenbad nun außerdem einen ansprechend gestalteten Entspannungsbereich mit Warmbecken, Dampfsauna, Infrarotlicht-Raum und Ruheliegen.

Spannende Deckenlandschaft mit natürlichem Charme

Eine Besonderheit in der Gestaltung der Dach- bzw. Deckenlandschaft des Bades sind die höhenversetzen und dennoch ineinandergreifenden, teilweise schrägen Deckenflächen. Ausgebildet mit Akustikplatten der Baustoffklasse A2 (nichtbrennbar) und darauf installierten Holzleisten wird der Grundriss des Bades fast stützenlos von den holzbekleideten Decken, die dem ganzen Bad einen natürlichen Charme verleihen, überspannt.

Fakten

Projekt:
Schwaketenbad Konstanz
Architekten:
Behnisch Architekten, Stuttgart
Bauherr:
BGK – Bädergesellschaft Konstanz mbH
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt A2
Farbe:
Natur hell
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
K0, mit gerader Kante
Montage:
Mit Troldtekt-Schrauben
Text & Fotos
Text:
Olaf Wiechers, Arkitekt MAA
Fotos:
Olaf Wiechers, Arkitekt MAA