Der Kreislauf des Sports

Mit der offiziellen Wiedereröffnung der sanierten Rundsporthalle in Bingen-Büdesheim steht den Schulen und Sportvereinen wieder ein architektonisches Juwel zur Verfügung.

Ende 2015 war es soweit. Die offizielle Wiedereröffnung der sanierten Rundsporthalle in Bingen-Büdesheim fand nach einem Testbetrieb am 29.11.2015 statt. Seitdem wird die Halle wieder voll vom Schulbetrieb und den Sportvereinen genutzt.

Nachdem sowohl im Innen- als auch Außenbereich umfangreiche Sanierungsmaßnahmen durchgeführt wurden, ist das von WP-Architekten entwickelte Modernisierungs- und Sanierungskonzept nun abgeschlossen. Die Rundsporthalle in Bingen ist nur eine von insgesamt 72 fast baugleichen Exemplaren im deutschsprachigen Raum. Bei der Sanierung vieler dieser Hallen konnte das Büro Winkler & Partner in den letzten 15 Jahren Erfahrungen sammeln und diese nun auch in Büdesheim einbringen.

Für rund 2,6 Millionen Euro wurden 650 m2 Metallfassade saniert, Betonflächen beschichtet und Glasfronten für einen verbesserten sommerlichen Wärmeschutz ersetzt. Rund 2.000 Meter Elektrokabel mussten neu verlegt und eine komplett neue abgehängte Hallendecke eingezogen werden. Die Dreifeld-Sporthalle erhielt eine LED-Beleuchtung mit modernster Steuerungstechnik, die zu einer durchschnittlichen Energieeinsparung von ca. 60 Prozent führt.

Mit der neuen Hallendecke aus Troldtekt-Akustikplatten entschieden sich Planer und Bauherr auch bei der Deckenbekleidung für eine nachhaltige Lösung.

Fakten

Projekt:
Rundsporthalle in Bingen, Deutschland
Architekten:
WP Winkler und Partner Architekten & Ingenieure GbR, Dortmund
Bauherr:
Stadt Bingen
Troldtekt Produkte
Deckenplatten:
Troldtekt-Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5, montiert mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Dipl.-Ing. Olaf Wiechers
Fotos:
Dipl.-Ing. Olaf Wiechers