Interkulturelles Handeln fördern

Mit einem Ausländeranteil von 23 Prozent und überdurchschnittlich vielen Arbeitslosen und Sozialhilfeempfängern zählt der Hamburger Stadtteil Mümmelmannsberg nicht unbedingt zu den Vorzeigevierteln der Großstadt an der Elbe. Einen wichtigen Beitrag zu einem guten Umgang miteinander und einer erfolgreichen Integration leistet dort die Grundschule Rahewinkel.

In einem im April 2018 vom pbr Planungsbüro fertiggestellten Neubau werden auf rund 4.000 Quadratmetern Nutzfläche insgesamt 500 Schüler aus 27 Nationen unterrichtet, in ihrer Bewegungsfreude und Kreativität gefördert und an interkulturelles Denken und Handeln herangeführt.

Mit dreidimensionalen Holzstäben auf einer Holzfassadenkonstruktion ist das kreuzartig angelegte Gebäude ein echter Hingucker und zeichnet sich zudem durch Nachhaltigkeit aus. Die Holzstäbe, die sich auch im Innenraum des zentralen Atriums finden, sollen spielerisch die Sinne der Schüler anregen.

Insgesamt gibt es vier Gebäudeflügel, die sich fächerartig in alle Himmelsrichtungen um das zweigeschossige Forum mit Glasdach platzieren. Jeder der vier lichtdurchfluteten Gebäudeflügel ist einer Jahrgangsstufe zugeordnet und ermöglicht den Schülern durch eine individuelle Farbgebung eine bessere Orientierung.

Zwischen den geräumigen Klassenzimmern, die mit modernen Tafeln, Pinnwänden und interaktiven Whiteboards ausgestattet sind, befinden sich auch einige Ruhezonen mit gemütlichen Kuschelecken, die den Schülern wichtige Auszeiten ermöglichen. Durch große Glasscheiben an beiden Seiten sind diese „Zwischenräume“ quasi in die angrenzenden Klassenräume integriert und die Schüler bleiben immer im Sichtfeld der Lehrkräfte. Helle Wände und Fußböden lassen alle Räume sehr freundlich wirken.

Verstärkt wird die Wohlfühl-Atmosphäre noch durch die weißen Troldtekt-Deckenplatten. Sie gewährleisten nicht nur eine effektive Schalldämmung und optimalen Brandschutz, sondern dienen durch ihre besondere Struktur auch als gestalterisches Element. Da sie zu 100 Prozent aus natürlichen Materialien wie Holz und Zement bestehen, sind die Troldtekt-Deckenplatten zudem erste Wahl in puncto Nachhaltigkeit.

Fakten

Projekt:
Neubau der Grundschule Rahewinkel, Hamburg
Architekten:
pbr Planungsbüro Rohling AG, Architekten Ingenieure, Ndl. Hamburg
Bauherr:
Landesbetrieb SBH | Schulbau Hamburg
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Troldtekt-Schrauben
Text & Fotos
Text:
Dipl.-Ing. Olaf Wiechers, Architekt
Fotos:
Dipl.-Ing. Olaf Wiechers, Architekt