Moderne Schule auf traditionsreichem Grund

Als die Djuräng-Schule im Norden der schwedischen Stadt Kalmar erneuert werden sollte, wurden Schulleitung und Mitarbeiter in die Planung einbezogen. Das Ergebnis ist ein Schulbau, der sich durch nachhaltige Materialien, helle, freundliche Farben und gute Akustik auszeichnet.

Nach dreieinhalb Jahren provisorischer Unterbringung an einer anderen Schule in der Nähe sind Schüler und Lehrer jetzt in eine Schule zurückgekehrt, die komplett erneuert wurde. Die alten Plattenbauten der Djuräng-Schule nördlich des Stadtzentrums von Kalmar wurden abgerissen, und an ihrer Stelle wurde ein Neubau errichtet. Die neue Schule wurde von Tengbom Arkitekter in Kalmar entworfen und verfügt über eine moderne Ausstattung mit großen, offenen Räumen und Flächen.

Natürliche Materialien und freundliche Farben
Die Djuräng-Schule hat eine klare Vision: Sie will ihren Schülern eine sichere, moderne Lernumgebung zur Verfügung stellen. Eine Lernumgebung, die das Lernen, die körperliche Entfaltung der Kinder und ihr allgemeines Wohlbefinden fördert. In diesem Sinne haben die Schulleitung und das Lehrerkollegium einen großen Einfluss auf die Architektur des neuen Schulgebäudes genommen.

Das neue Gebäudeensemble der Schule besteht aus drei asymmetrischen, länglichen Häusern, die einen großen Schulhof umschließen. Hier können die Schüler verschiedene Spiel- und Aktivitätsbereichen nutzen, die durch Spiel und Bewegung die motorischen Fähigkeiten der Kinder fordern und stimulieren sollen.

Die Schule wurde aus umweltverträglichen Baustoffen errichtet – darunter auch Akustikplatten von Troldtekt. Die Fassaden sind in grauen Ziegeln gehalten, und die Fensterrahmen sind signalgelb. Diese markante Farbe findet sich auch im Innern der Gebäude, wo Säulen, Handläufe und Geländer signalgelb leuchten. Die Klassenzimmer haben jeweils eine eigene Farbgebung. Das Farbenspiel setzt sich in den Fluren fort, wo Reihen von Wandschränken in Zonen mit blauen, roten, gelben, orangen und grünen Schranktüren eingeteilt sind. In den meisten Fluren und Aufenthaltsbereichen wurden die Wände mit Holz verkleidet.

Ruhe zum Zuhören und Lernen
In der neuen Schule werden Schüler vom Vorschuljahr bis zur sechsten Klasse unterrichtet. Das bringt viel Lebendigkeit und Aktivität in die Häuser, weshalb in den Klassenzimmern, Fluren und Aufenthaltsbereichen viel Wert darauf gelegt wird, den Lärm so weit wie möglich zu reduzieren. Unter anderem müssen die Schüler die Schuhe ausziehen und in Strümpfen gehen, was auch die Hygiene in der Schule verbessert.

Außerdem wurden in den Räumlichkeiten schalldämpfende Materialien verbaut. So sind in den Fluren und Klassenzimmern sämtliche Decken mit weiß gestrichenen Troldtekt-Akustikplatten in ultrafeiner Struktur bekleidet.

Fakten

Projekt:
Djuräng-Schule in Kalmar, Schweden
Architekten:
Tengbom Kalmar
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
Gerade Kante und Stufenfalz für sichtbare Schiene, K0-FS
Montage:
Mit T24-Schienensystem
Text & Fotos
Text:
Publico
Fotos:
Bara Bild