Viel mehr als Theater

Gleich am Hjørring Bahnhof - und nur wenige hundert Meter vom alten Theatergebäude entfernt - liegt das neue Vendsyssel Theater. Es ist einfach und kraftvoll in seiner äußeren Erscheinung und mit einer markanten Signalwirkung, die von der rostroten Stahlfassade unterstrichen wird.

Der hintere Teil des Gebäudes ist mit gehärtetem farbigem Glas verkleidet, das am Abend von innen beleuchtet wird. Mit seinen großen Glasflächen zu Straße und Vorplatz hin wirkt das Gebäude einladend und mit engem Kontakt zwischen drinnen und draußen.

Das große Foyer mit hohen Decken ist harmonisch in verschiedene Funktionen gegliedert. Kartenverkauf, Café, Restaurant und Lounge liegen wie Inseln auf einem Platz, der sich um den großen zirkulären Theatersaal mit 450 Sitzplätzen windet. Man hat eine abwechslungsreiche Umgebung geschaffen, in der sich Besucher schon beim Eintreten wohlfühlen. Der Platz verbindet auch die insgesamt fünf Säle, die Raum für eine große Bandbreite kultureller Veranstaltungen bieten.

Begegnung der Kontraste

Obgleich das Vendsyssel Theater in seinem Inneren ein sehr lebendiges Haus ist, so ist es den Architekten des Architekturbüros Schmidt Hammer Lassen gelungen, ihm ästhetische Ruhe zu verleihen. Das ist in der Regel ein schwieriger Balanceakt zwischen Volkstümlichkeit und Hochkultur, der hier aber mit einer sehr qualitätsbewussten Auswahl an Materialien und einer informellem Einrichtung gelungen ist.

Überall im Haus findet man den Wechsel zwischen dem Rauen und dem Verfeinerten. Der Theatersaal ist ganz in Schwarz gehalten, der Musiksaal dagegen ganz hell und raffiniert in seinem Ausdruck. Die schwarze Farbe ist auch markant im Bereich des Platzes, wo sie die Räume verbindet ohne aber zu dominieren. Hier wurden schwarz lackierte Troldtekt-Akustikplatten als schmückendes und schallabsorbierendes Element verbaut. Troldtekt-Platten wurden auch in der Verwaltung im 1. Stockwert und auf den Wandflächen im Probensaal montiert, der auch für Kinderaufführungen genutzt wird.

Fakten

Projekt:
Vendsyssel Theater in Hjørring, Dänemark
Architekten:
schmidt hammer lassen architects
Bauherr:
Hjørring Kommune und Realdania
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt & Troldtekt Plus Akustikplatten
Farbe:
Natur hell & schwarz 207
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle) & Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
Gerade Kante, K0, montiert mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Thomas Mølvig, Architekt
Fotos:
Thomas Mølvig, Architekt

Awards

Das Vendsyssel Theater erhielt eine Ehrung in der offenen Kategorie bei der Verleihung des dänischen Schulbaupreises 2017.

Das Theater befindet sich außerdem auf der Liste „Best on Archilovers 2017“.
Archilovers ist ein internationales Online-Netzwerk für Architekten und Designer, auf dessen Portal 2017 rund 50.000 Projekte vorgestellt wurden. Unter „Best on...“ werden diejenigen Projekte versammelt, die die meisten Likes erhalten haben.

Im Jahr 2016 kam das Vendsyssel Theater auf die Liste des britischen Architektur- und Designmagazins Dezeen Magazine über 12 Neubauten, auf die man sich in 2016 freuen könne.