Theater als leuchtendes Vorbild der Kultur

Das Odsherred Theater in der Fußgängerzone in Nykøbing Sj. bildet einen wichtigen Treffpunkt für ganz Odsherred. Die Lage und Architektur des Theaters signalisierten seine Vielseitigkeit und Energie.

Im neuen Theateranbau finden in der 300 m2 großen Blackbox, die den schwarzen Kern des Theaters bildet, 230 Zuschauer Platz. An der einen Längsseite und an einem Ende der Box befinden sich die Technik, das Tor und die Garderoben der Schauspieler sowie einige andere Einrichtungen. Schwarze Troldtekt-Platten an allen Decken der Räume sorgen für die totale Dunkelheit, die das Theater als Kontrast zur Inszenierung nutzt, und gleichzeitig haben die Platten einen akustischen Effekt.

Obwohl die Decken und Wände schwarz sind, zeichnen sich alle Räume, mit Ausnahme des Theatersaals, durch viel Tageslicht und Kontakt mit der Umgebung aus. Im Publikumsfoyer reflektieren goldene Wandplatten das Tageslicht und sorgen für eine angenehm warme Atmosphäre von innen heraus.

Licht und Dunkelheit

Das Odsherred Theater lag früher etwas außerhalb der Stadt, erhielt jedoch mit dem neuen Standort in der Fußgängerzone von Nykøbing Sj. eine markantere Rolle. In den früheren Räumlichkeiten des Theaters befinden sich heute ein Theatercafé, ein Büro und der Eingang zum Neubau, der sich hinter dem Gebäude befindet und auch über einen Zugang von der Fußgängerzone aus erreichbar ist. Dieser Zugang ist ebenfalls mit goldenen Fassaden und schwarzen Troldtekt-Decken ausgestattet.

Das neue Gebäude, entworfen von Christensen & Co Arkitekter und Primus Arkitekter, zeichnet sich durch Fassaden aus, die in einem Patchwork dunkel, transparent und halbtransparent sind. Das Gebäude offenbart ganz ehrlich seine Funktionen und erinnert an ein Industriegebäude, und es wird gleichzeitig als ästhetische Einheit wahrgenommen. Man versteht, dass es sich hier um ein modernes Theatergebäude handelt.

Fakten

Projekt:
Neuer Theateranbau in Nykøbing Sj. Unterstützt von: A.P. Møller og Hustru Chastine Mc-Kinney Møllers Fond til almene Formaal, Realdania und Aage og Johanne Louis-Hansens Fond, Odsherred Gemeinde
Bauherr:
Odsherred Gemeinde, Odsherred Theater
Architekten:
Christensen & Co Arkitekter und Primus Arkitekter
Landschaftarchitekten:
STED
Bauingenieur:
Oluf Jørgensen A/S
Akustik:
Sweco
Bauunternehmer:
ELINDCO A/S
Berater:
Rambøll
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustik
Farbe:
Schwarz 207
Struktur:
Fein
Kantenprofil:
K0-U, gerade Kanten mit U-Rille
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin MAA
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin MAA