Gubsø Garage

Die Geschichte von Gubsø Garage ist ein bisschen wie die der Hummel, die nicht wirklich fliegen kann, es aber trotzdem tut. Auf die gleiche Art und Weise wuchsen diesem Projekt Flügel und es entwickelte sich zu einem Hotspot für Oldtimer westlich von Silkeborg. Hier hat der Enthusiast Marc Vogel eine Arbeitswerkstatt und ein Museum für eine der besten Bugatti-Sammlungen Europas eingerichtet.

In dem kleinen Ort Gubsø gibt es das Beste an edler Motorentechnik und Autodesign zu sehen, was man sich wünschen kann. Und die Fahrzeuge werden nicht nur ausgestellt – sie werden auch restauriert und sogar von Grund auf in den zugehörigen Werkstätten gefertigt. Das Ganze ist in wunderschönen Gebäuden untergebracht, die perfekt in die umgebende Landschaft eingebettet sind.

Im Jahr 2016 verkauften der Geschäftsmann Marc Vogel und sein Bruder Patrick ihr Tabakgeschäft – V2 Tobacco – mit einem Gewinn von 600 Millionen DKK. Marc Vogel ist schon immer ein Auto-Enthusiast gewesen und kaufte seinen ersten Porsche als 17-jähriger. Jetzt hat er sich seinen Traum von einem lebendigen Ort erfüllt, wo der Fokus auf fantastische Automobile und das exzellente Handwerk gerichtet ist, das dem Design der Fahrzeuge zugrunde liegt.

Inspiration aus der Bugatti-Fabrik

Die Produktion von Bugatti fand ursprünglich im Elsass statt. Dort wurden damals die edelsten – und teuersten – Autos ihrer Zeit gefertigt. Gubsø Garage wurde mit den originalen Fabrikgebäuden als Ausgangspunkt entworfen. Und zwar mit einem ausgesuchten Sinn sowohl für den Gesamteindruck als auch die Details. Rustikales Mauerwerk, große sichtbare Gittersparren, Eichentore und bräunliche Messingbeschläge. Sogar die Lampen, Werkbänke und Regale sind Spezialdesigns.

Es sind wunderschöne Räume, sowohl im Innen- als auch Außenbereich. Nach Süden hin liegt die große Halle mit der Ausstellung und den Werkstätten. Im nördlichen Teil sind die Verwaltung, Konferenzräume und ein tolles Restaurant mit Aussicht über die Felder untergebracht.

Die Decken sind überall mit Troldtekt-Akustikplatten verkleidet. Die Akustikplatten bilden sowohl einen edlen als auch dezenten Hintergrund für die kräftigen Holzsparren mit schwarzen Zugbändern aus Stahl. In den Werkstätten sorgen die Troldtekt-Platten außerdem für ein gutes Arbeitsumfeld, in dem kultivierter Motorenlauf und Werkzeuge die Geräuschkulisse liefern.

Fakten

Projekt:
Gubsø Garage ist eine Kombination aus Oldtimermuseum und Werkstatt, Erlebniszentrum und Restaurant in Silkeborg, Dänemark
Architekten:
CORNELIUS VÖGE Atelier for Arkitektur und Architekt Peter Zinck
Bauherr:
Gubsø Garage
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt-Akustikplatten
Farbe:
Schwarz 207
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Troldtekt-Strukturschrauben
Text & Fotos
Text:
Thomas Mølvig, Architekt
Fotos:
Thomas Mølvig, Architekt