Neues Leben in der alten Gutshofscheune

Die große Getreidescheune auf dem Gutshof Engestofte bei Maribo wurde zu einem modernen Mehrzwecksaal umgebaut, in dem Hochzeiten, Feste und Konferenzen stattfinden. Darüber hinaus ist die Scheune Austragungsort des „Volkstreffens der Esskultur“, an dem die gesamte Kulinarikszene Dänemarks teilnimmt.

Der Mutterboden sei hier ganz besonders fruchtbar, wird gesagt. Deshalb ist die Insel Lolland die Region mit der höchsten Dichte an Gutshöfen und Herrenhäusern in ganz Dänemark. Eines davon ist das königliche Gut Engestofte, das seit 1475 am Seeufer des Maribo Søndersø liegt. Der Gutshof wurde über lange Zeit als forst- und landwirtschaftlicher Betrieb sowie als Jagdsitz genutzt. Nachdem 2013 die alte Getreidescheune saniert wurde, ist Gut Engestofte heute ein Ort, an dem auch Feste, Konferenzen und Events ausgetragen werden.

Von außen mutet die Scheune immer noch wie ein Wirtschaftsgebäude an, doch inwendig hat sie eine Wärmedämmung erhalten, damit die Gäste nicht frieren müssen. Neue Fensterpartien lassen mehr Licht in den Raum als früher. Eine moderne Industrieküche und Toiletten wurden eingebaut. Auf dem alten Estrichboden der Scheune wurde ein eleganter Eichendielenboden verlegt. Die Decke wurde mit Troldtekt-Akustikplatten verkleidet, auf denen sichtbare Holzleisten die Balken der ursprünglichen Scheunendecke andeuten. Die Akustikdecke erfüllt in dem hohen, offenen Gebäude eine wichtige Funktion.

„An der höchsten Stelle sind es etwas mehr als elf Meter bis zur Decke. Deshalb wollten wir eine gute Schalldämpfung, damit in der Scheune Vorträge gehalten werden und die Leute miteinander sprechen können. Die Architektin Mette Maegaard und ich trafen schnell auf Troldtekt, als wir nach einer guten Akustiklösung suchten, und das Ergebnis ist sowohl schön als auch wirksam“, sagt Bo Bryndum, Architekt (MAA) und Planer der Sanierung des Gutshofs Engestofte.

Kulinarisches Festival

Jedes der baulichen Elemente in dem großen, offenen Raum erzählt seine Geschichte. So wurden beispielsweise Teile des alten Getreideaufzugs so weit wie möglich bewahrt. Zugleich zeugt die Verwandlung vom Kornspeicher zur Mehrzweckhalle davon, dass die Zeit reif ist, um auf dem alten Gut ganz neue Geschichten zu schreiben. Eine davon handelt von Natur, Ernährung und Esskultur. Engestofte wurde nämlich zum Austragungsort eines landesweiten kulinarischen Treffens auserkoren, dessen Ziel es ist, eine starke Gemeinschaft rund um die dänische Esskultur zu schaffen.

Die Veranstaltung unter dem Titel „Madens Folkemøde“ (Volkstreffen der Esskultur) fand erstmals am 10. und 11. Mai 2019 statt. Die Scheune diente als zentraler Rahmen für Debatten, Vorträge und Workshops, zusammen mit dem am anderen Ende des Wirtschaftsgebäudes gelegenen Dreschraum. Im Dreschraum gibt es zwar keine Akustikdecke, doch wurden dort als vorübergehende Akustiklösung lärmabsorbierende Schirme mit gesponserten Troldtekt-Akustikplatten aufgestellt. Gebaut wurden die Akustikschirme von Lehrlingen aus einer örtlichen Berufsschule. 

Fakten

Projekt:
Der Gutshof Engestofte bei Maribo, Dänemark
Troldtekt Produkte
Decken- und Wandverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Natur Hell
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Publico
Fotos:
Tommy Kosior, Troldtekt A/S