Kunstvolle Decke verleiht Hotelrestaurant Ambiente

The Mayor Hotel blickt auf eine lange Geschichte als traditionsreiches Hotel in der Innenstadt von Aarhus zurück, nicht zuletzt dank seiner zentralen Lage zwischen Hauptbahnhof und Rathaus. Unter der Regie der Familie Evar durchlief das Haus eine mehrjährige Sanierung, bevor es 2014 unter dem neuen Namen wiedereröffnete. Das Mayor gilt heute als das modernste und nachhaltigste Hotel in der zweitgrößten Stadt Dänemarks.

Im Bewusstsein um die Geschichte und das Zukunftspotenzial des Hotels ist aus dem alten Haus das neue Mayor Hotel entstanden, das seinen Gästen mit einer frischen, eigenständigen Identität aufwartet. Im Zuge der sorgsamen Sanierung wurde Platz für eigens angefertigte Möbel und viele attraktive Details geschaffen, die dem Haus Persönlichkeit verleihen und dem Gast ein positives Erlebnis bereiten.

In der im Erdgeschoss angesiedelten Küche setzt man auf Bio und regionale Rohwaren von höchster Qualität, der Kaffee stammt aus der in Aarhus ansässigen Rösterei La Cabra. Neben der Rezeption im Erdgeschoss liegt das Restaurant GÄST mit Aussicht auf das umtriebige Innenstadtleben. Hier wurde der alte Marmorboden gründlich aufpoliert und erstrahlt nun wieder in seiner ganzen Schönheit. Der Boden setzt sich im angrenzenden Kaminzimmer fort, wo er mit den hohen Fenstern, Holzpaneelen und dem Kamin harmoniert.

Französisch inspiriert

Gerade die hohen Fenster mit Blick auf den Rathauspark und die Straße lassen einen fantastischen Raum entstehen, der über viele Jahre hinweg durch eine abgehängte Decke großenteils versteckt war. Die neue Decke oberhalb der hohen Fenster lässt nicht nur mehr Tageslicht einströmen, sondern verleiht dem Raum dank Glaselementen und Messingleisten, inspiriert durch klassische französische Cafés, eine besonders freundliche Atmosphäre.

Anstelle von klassischen Materialien wie Gips und Stuck wurden hier jedoch Troldtekt Rhombe-Platten verarbeitet, die durch elegante Messing-Pendelleuchten von Okholm Lighting eine charakteristische Wirkung erzielen. Durch das Rhombenmuster wird die Decke in kleinere Felder „gebrochen“; die Oberfläche wirkt lebendig, was sehr gut zu den vielen Winkeln des Raums passt.

Die Architekten hinter der Modernisierung des Kaminzimmers, Simon Sjøgaard und Mikkel Selmer, legen großes Gewicht auf die Bedeutung der Akustik und bringen reichlich Erfahrung aus der Gestaltung der Kaffeebar und Rösterei La Cabra im Lateinischen Viertel von Aarhus mit, der sie sich 2015 angenommen haben. Laut Sjøgaard und Selmer ist Troldtekt ein ehrliches und nachhaltiges Material mit ureigener Ästhetik, bei dem es vor allem darauf ankommt, den richtigen Verband zu wählen, um einen Raum optimal zur Geltung zu bringen.

Troldtekt Rhombe ermöglicht spannende Effekte und trägt zu einer besonders modernen, nachhaltigen Gestaltung von Decken und Wänden bei. 

Fakten

Projekt:
The Mayor Hotel in Aarhus, Dänemark
Architekten:
Simon Sjøgaard und Mikkel Selmer, Architekten
Bauherr:
Evars Hoteller
Troldtekt Produkte
Deckenplatten:
Troldtekt Rhombe
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle)
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin