Historisches Hotel in neuem Gewand

An der Nordküste der Insel Seeland, auf der sich die dänische Hauptstadt Kopenhagen befindet, liegt der Badeort Hornbæk. Auf der Anhöhe über dem See mitten in dem beschaulichen Städtchen thront seit über 100 Jahren das Hotel Bretagne und eröffnet seinen Gästen einen herrlichen Naturblick bis zum Ostseestrand.

Die Geschichte des alten Hotels beginnt 1896. Damals ist es ein Sanatorium, das seine Patienten dank der erhöhten Lage mit besonders guter Luft versorgt. Im Jahr 1936 wird der imposante Bau zum Badehotel umgewidmet und trägt seitdem den Namen Hotel Bretagne. Später folgen andere Nutzungen, bis das Gebäude 2015 erneut den Besitzer wechselt, um im April 2017 seine Pforten wieder als Hotel Bretagne zu öffnen.

Nach umfassender Modernisierung ist es nun ein zeitgemäßes Hotel, dessen historische Wurzeln in dem vornehmen Badeort klar zu erkennen sind. Viele Gäste kommen hierher, um ein entspanntes Wochenende zu verbringen, doch heute gibt es hier auch Räume für Tagungen und Gesellschaften. Auf der zum See gewandten Seite des Hotels befindet sich ein Restaurant.

Da hier sehr unterschiedliche Veranstaltungen abgehalten werden, wurde beim Umbau auf Funktionalität und Komfort geachtet. Der Architekt setzte deshalb auf Troldtekt als durchgängige Deckenverkleidung, um in den Räumlichkeiten der Empfangsetage eine angenehme Akustik und architektonischen Zusammenhalt zu schaffen.

Durchgängige Lösungen

Im Zuge der Modernisierung des Hotels Bretagne wurde eine schmucke Orangerie angebaut, die vom Haupteingang abzweigt. Die Rezeption hat ihren natürlichen Platz in der Mitte des Gebäudes. Von dort aus besteht Zugang zu einem großen Konferenzraum sowie zu einer Lounge mit bequemen Sitzmöbeln und Kamin. Das Frühstücksrestaurant und eine Bar liegen ebenfalls im Anschluss an den Empfangsbereich. Die Nähe zwischen den Gemeinschaftseinrichtungen erzeugt eine warme Atmosphäre, wie sie typisch für die Strand- und Badehotels der Zeit um 1900 ist.

Die durchgehenden Troldtekt-Decken wurden zusätzlich mit integrierten Lautsprechern und einer passiven Lüftungsanlage ausgestattet. Laut Kasper Heebøll Harboe, Mitinhaber des Hotels, funktioniert die Lösung mit der Passivlüftung und den integrierten Lautsprechern ausgezeichnet, sowohl im Alltag als auch bei Veranstaltungen.

Fakten

Projekt:
Hotel Bretagne in Hornbæk, Dänemark
Architekten:

Kurt Birk

Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten und Troldtekt Ventilation
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5, montiert in C60-Profilsystem
Lautsprecher:
Eingebaute Troldtekt Lautsprecher
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin