Ein Gefühl von Frankreich in Ostjütland

Das Ehepaar Maiken und Christophe Daura betreibt das Café Noisette in Horsens seit 15 Jahren. Nun war die Zeit reif, um auch in Skanderborg ein Café zu eröffnen. Das dänisch-französische Paar hat den Ort selbst mit dem Besten aus beiden Ländern eingerichtet.

Das Ehepaar Maiken und Christophe Daura betreibt gemeinsam das Café Noisette in Horsens und nun auch in Skanderborg, wo sie im Mai 2020 nach einigen Monaten Verspätung wegen Corona ein Café eröffnet haben.

Maiken übernimmt alle Verwaltungsaufgaben und hilft hin und wieder als Kellnerin aus. Christophe, der ursprünglich aus Frankreich stammt, ist Koch und sorgt für schmackhafte französische Gerichte für die Gäste.

„Das Konzept ist an beiden Orten dasselbe. Wir sind tagsüber ein Café und abends ein Restaurant, in dem wir französische Spezialitäten servieren. Die französischen Gerichte sind aber auch leicht dänisch inspiriert. Man kann natürlich auch ein Brunch oder einen Caféburger bestellen“, sagt Maiken Daura.

Warme Farben und Aussicht über den See

Dass Skanderborg die Stadt für ihr neues Café wurde, hängt vor allem damit zusammen, dass sie ein perfektes Gebäude gefunden haben. Allerdings war eine Renovierung erforderlich, und dennoch konnten sie sofort die Möglichkeiten erkennen.

„Wir haben ein Haus gefunden, das zuvor ein Bekleidungsgeschäft war, und das direkt am Skanderborg See liegt. Es wurde umfassend renoviert, und dabei wurde die Fassade zum See entfernt, sodass nun eine Glasfassade und eine Terrasse mit der besten Aussicht vorhanden sind.

Inspiration für die Einrichtung haben Maiken und Christophe Daura überall aufgenommen. Es waren jedoch nicht die klassischen nordischen Trends, die das Interesse des Paares geweckt haben.

„Wir haben uns für warme und bräunliche Farben an den Wänden sowie Tapete entschieden, und wir haben Fußböden ausgewählt, die großen Eichenbrettern ähneln. All das verleiht dem Raum Wärme. Es soll gemütlich sein, gleichzeitig aber auch funktionell“, erzählt Maiken Daura und fährt fort:

„Natürlich haben wir auch französische Gegenstände. An den Wänden hängen unter anderem alte französische Küchenutensilien, die Christophes Großmutter gehört haben. Wir haben auch ein Mosaik, das sein Vater angefertigt hat, und alte Türen.“

Gemütlichkeit mit angenehmer Akustik

„Die persönlichen Gegenstände aus Frankreich sollen für eine gemütliche Atmosphäre für die Gäste sorgen, und dabei ist auch eine angenehme Geräuschumgebung entscheidend“, sagt Maiken Daura.

„Es gibt nichts Schlimmeres, als Nachhall in einem Café. Es stört, und man fühlt sich wie auf einem Bahnhof. Deshalb haben wir uns bei Handwerkern umgehört, was man tun kann, und sie haben Troldtekt-Akustikplatten empfohlen. Wir haben im gesamten Café Akustikplatten an der Decke und überlegen ernsthaft, das gleiche auch im Café in Horsens zu tun.“

Fakten

Projekt:
Café Noisette in Skanderborg, Dänemark
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Text & Fotos
Text:
Publico
Fotos:
Tommy Kosior, Troldtekt A/S