Zirkuläre Anordnung sorgt für Offenheit und Überblick

Bei der Ankunft an der neuen Psychiatrischen Klinik im dänischen Vejle wird man von einer ansprechenden zweigeschossigen Fassade mit gebräunter Aluminiumverkleidung empfangen. Die waagerechten Linien und die geschwungenen Giebel vermitteln den Eindruck eines einladenden Gebäudes, das nicht durch Größe oder Höhe imponieren will. Tatsächlich handelt es sich um einen recht großen Komplex mit 17.400 m2 Fläche - was sich jedoch erst zeigt, wenn man das Gebäudeinnere erforscht.

Die Planer von Arkitema Architects beschreiben ihre architektonische Grundidee so:

„Die Psychiatrische Klinik besteht aus acht Cluster-Häusern, die sich in zirkulärer Anordnung an ein Gebäude für Verwaltungs- und Personalfunktionen anschließen. Gerade die Kombination aus Cluster-Häusern und einem Funktions- und Verwaltungsgebäude, das den Ring schließt und alle Gemeinschaftseinrichtungen enthält, gewährleistet Offenheit und einen guten Überblick über die psychiatrische Klinik.“

Nordische Liebe zum Detail

Das Foyer ist ein wohlproportionierter Raum mit hohen Decken und einer informellen Atmosphäre. Die organisch geformten Wände und der Informationsschalter sind mit hellen Holzleisten verkleidet. An der Decke hängt ein großer „Kronleuchter“, der von der Künstlerin Signe Guttormsen eigens für diesen Ort gestaltet wurde. Von Guttormsen stammen auch die Farbgebung und die künstlerische Ausschmückung des Gebäudeensembles.

Vom Foyer aus gelangt man über abwechslungsreich gestaltete Gänge in die Fachabteilungen der Klinik, die in verschiedenen Richtungen liegen. Vielfach hat man Aussicht auf den Innenhof des Gebäudes, der einen sicheren Rahmen für den Aufenthalt im Freien bietet. Große Glasflächen schaffen einen guten Kontakt zwischen drinnen und draußen und lassen das Tageslicht einströmen.

Allenthalben zeigt sich eine Liebe zum Detail, die kennzeichnend für nordisches Design ist. Der sehr schöne Gymnastiksaal ist nur ein Beispiel für die vielen positiven Wahrnehmungen, die einem allseits durchdachten Materialmix geschuldet sind. Helle Mauerziegel, Leisten aus unbehandeltem Holz, graue Troldtekt-Decken und rote Linoleumböden erzeugen ein Raumbild, das die Sinne anspricht.

Die Flachdächer der Verbindungswege zwischen den Gebäudeteilen sind mit Solarzellen ausgestattet, die Dächer der Bettenabteilungen sind begrünt. Eine Besonderheit ist der 200 Meter lange Verbindungsgang, der auf Säulen die Klinikanlage mit dem benachbarten Krankenhaus verbindet.

Fakten

Projekt:
Neue psychiatrische Klinik in Vejle, Dänemark
Architekten:
Arkitema Architects
Bauherr:
DEAS
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustikplatten und Troldtekt Ventilation
Farbe:
Grau 202
Struktur:
Fein (1,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5, montiert mit Troldtekt Schrauben
Text & Fotos
Text:
Thomas Mølvig, Architekt
Fotos:
Thomas Mølvig, Architekt

Awards

Die Psychiatrische Klinik Vejle wurde bei den WAN Awards 2018 in der Healthcare Kategorie als Highly Commended (2. Platz) ausgezeichnet.

European Healthcare Design 2018 Award in der Kategorie Mental Health Design