Nähe aus Naturmaterialien

‚Livsrum‘ (dt. Lebensraum) in Herlev ist ein weiteres Haus für die Krebsberatung, die über ganz Dänemark verteilt ist. Das Gebäude wurde in der Nachbarschaft des Krankenhauses Herlev errichtet, ist aber stärker zum inneren Grünbereich und in einem eher wohnlichen Maßstab ausgerichtet.

Die dänische Krebsgesellschaft „Kræftens Bekæmpelse“ lädt in den ‚Livsrum‘ ein, ganz gleich, ob man sich mitten in einem Krebsverlauf befindet, ihn bereits überwunden hat oder Angehöriger einer Person mit Krebs ist. Hier öffnet sich ein Freiraum, weit weg von Krankenhauskitteln und Untersuchungen.

Ehrenamtliche laden zu einem ungezwungenen Austausch ein, aber auch Gespräche mit Psychologen, Beratung und Training im Programm „Körper und Krebs“ werden angeboten.

Im Trainingsraum, der Platz für viele Arten von Training bietet, wurde eine effiziente Lüftung benötigt. Aufgrund der begrenzten Deckenhöhe hat man sich entschieden, eine Lüftungsdecke von Troldtekt zu installieren.

Die vielen Funktionen des Hauses erfordern auch viele Arten von Räumlichkeiten, die das Architekturbüro Cornelius Vöge in einem ausgewogenen Grundriss vereinen konnte, bei dem der grüne Hofbereich und Dachterrassen für Luftigkeit sorgen und das Gefühl geräumiger Nähe vermitteln.

Gesundheitsförderndes Holz

In der Mitte des Hauses, in der sich ein Raum mit doppelter Geschosshöhe mit einem schwarzen Langtisch befindet, spürt man den gesamten Charakter des Hauses. Holz ist ein durchgängiges Material: als Mittelstück-Holzboden fast im gesamten Gebäude, als Inventar in Nischen und Küchen, als Blendrahmen, als Leisten an Schutzeinrichtungen sowie an den Decken.

Das Holz ist als Rohmaterial zu sehen und weist auf etwas Universelles wie Natur und Wohnlichkeit hin. Betonwände und schwarze Türen, Leisten und andere Details sorgen für eine angenehme Balance und einen Rahmen für Nähe.

Um eine gute Akustik zu erreichen und sicherzustellen, dass man in einem Raum Training durchführen und in einem anderen private Gespräche führen kann, hat man sich in allen Räumen für Troldtekt-Akustikdecken entschieden, was auch die authentische Haltung zu den Materialien im Haus unterstützt.

Überall im ‚Livsrum‘ sind ansprechende, durchdachte Details zu finden, die von einer Architektur mit Sinn für Nähe in jedem Maßstab zeugen.

Fakten

Projekt:
‚Livsrum‘ Herlev, Dänemark
Architekten:
CORNELIUS VÖGE Atelier für Architektur / Ingenieur: Aksel V. Jensen
Bauherr:
Kræftens Bekæmpelse und Realdania
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt Akustik und Troldtekt Ventilation + aufmontierte Holzleisten als Kundenlösung
Farbe:
Natur Hell
Struktur:
Ultrafein (1,0 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
Gerade Kante, K0
Montage:
Sonderlösung
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin