Der grüne Kimbrerpark

Wohnungen, Höfe und Gemeinschaftsflächen sind untereinander durch einen grünen, erlebnisreichen Raum verbunden. Die Bebauung weist feine Variationen und Dynamik auf und fungiert zugleich als sicherer Aufenthaltsort für die Bewohner.

Inmitten der Gemeinde Aars im Norden Jütlands liegt der Kimbrerpark, eine sozialpsychiatrische Wohneinrichtung, wo Nachhaltigkeit und Begrünung der verbindende Faktor zum umliegenden Ort sind. Das Gemeinschaftshaus, ein Holzbau, steht zur Straße hin, während sich die insgesamt 40 sozialpsychiatrisch betreuten Wohnungen auf mehrere kleinere, längliche Gebäude verteilen, die um begrünte Hofgärten herum angeordnet sind.

Die Wohnhäuser und das Gemeinschaftshaus sind durch Wege zwischen den teils mit Bäumen bepflanzten Grünflächen miteinander verbunden. Das Gesamtensemble wurde von dem leitenden Architekturbüro Norconsult entworfen, dessen Fokus die Schaffung einer wiedererkennbaren, sicheren Umgebung mit menschlichem Antlitz war.

Ein Leitwert für die bauliche Umsetzung war Nachhaltigkeit, und die Wohnhäuser tragen eine DGNB-Zertifizierung in Gold.

Naturmaterialien

Wie die Wohngebäude hat auch das Gemeinschaftshaus zwei Geschosse. Mit seinem U-förmigen Grundriss rahmt es eine großzügige Terrasse ein, die Raum für vielfältige Aktivitäten bietet. Das Gemeinschaftshaus wurde aus Massivholzelementen errichtet, was besonders im Innern gut zu erkennen ist, wo sämtliche Oberflächen aus Holz sind.

Die Decken sind mit Troldtekt-Akustikplatten verkleidet, die einen ansprechenden Kontrast zu den Holzflächen schaffen, obschon auch sie aus dem Naturmaterial Holz sowie aus Zement aus dänischen Rohstoffquellen bestehen.

Zur Straße hin liegt ein Raum mit doppelter Höhe, der eine Verbindung zwischen den beiden Etagen schafft und besonders viel Tageslicht hereinlässt. In der Mitte des Hauses befindet sich der Aufenthaltsraum, in dem es immer heißen Kaffee gibt. Das Gemeinschaftshaus beherbergt außerdem besondere Räume für Musik, Holzwerkstatt, Fitness und andere Hobbys, die die Bewohner gemeinsam ausüben können.

Die warmen Oberflächen aus Holz und die gute Akustik, die durch die Troldtekt-Platten entsteht, erzeugen eine besonders freundliche Atmosphäre für alle, die das Haus nutzen.

Fakten

Projekt:
Kimbrerparken, sozialpsychiatrische Wohneinrichtung in Aars, Dänemark
Architekten:
ERIK arkitekter/Norconsult
Bauherr:
Region Nordjylland
Troldtekt Produkte
Deckenverkleidung:
Troldtekt-Akustikplatten
Farbe:
Weiß 101 und Natur Hell
Struktur:
Extrem fein (0,5 mm Holzwolle)
Kantenprofil:
5 mm Fase, K5
Montage:
Mit Troldtekt-Strukturschrauben und C60-Profilsystem
Text & Fotos
Text:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin
Fotos:
Helene Høyer Mikkelsen, Architektin

Zertifizierung

Die Wohnungen im Kimbrerparken tragen eine DGNB-Zertifizierung in Gold.